Kreis Mettmann

Velbert Anreise

Velbert ist die Stadt, der der Velberter Höhenrücken seinen Namen verdankt. Die Stadt Velbert in ihrer heutigen Konstellation wurde 1975 gebildet und ist in die drei Stadtbezirke Velbert, Neviges und Langenberg gegliedert. Insgesamt 81.430 Menschen leben in Velbert, das zum Kreis Mettmann (ME) gehört.

Wülfrath-Aprath

Aprath liegt südöstlich des Stadtkerns von Wülfrath und grenzt an Wuppertal. Der Aprather Bach fließt hier der Düssel zu. Aprath, das mit der „Rodung eines Abtes“ übersetzt werden kann, gab es wohl schon im 12. Jahrhundert als Abetrothe. Auch gab es eine Burg Aprath, an die heute lediglich Reste einer Wehrmauer mit Zinnen und ein Rundturmrest erinnern.

Niederbergisches Museum

Nordwestlich des historischen Kerns rund um den Kirchplatz von Wülfrath ist in der Bergstraße 22 das Niederbergische Museum angesiedelt. Schwerpunkte der Dauerausstellung sind das Leben und Arbeiten im Niederbergischen Land zur Zeit des 19. Jahrhunderts und die Wülfrather Kalkindustrie, die maßgeblich das Landschaftsbild bei Wülfrath prägt und ein wichtiger Wirtschaftsfaktor ist.

Wülfrath

Wülfrath, die Stadt des weißen Golds. Nein, nicht Porzellan oder Marmor sind damit gemeint, sondern Kalk. Den braucht man u.a. für die Stahlerzeugung, was im Ruhrgebiet ja bekanntlich recht lange der wichtigste Erwerbszweig war. Einige Brüche sind mitterweile stillgelegt, z.B. der in Schlupkothen, doch noch heute wird in Wülfrath Europas größtes Kalkwerk betrieben.

Steinbruch Schlupkothen (Wülfrath)

Nordöstlich des Wülfrather Stadtkerns liegt der dünn besiedelte Ortsteil Schlupkothen, dessen Wohnbebauung sich überwiegend entlang der Landstraße befindet. Zwischen der L 54 und der A 535 fließt die Düssel. Einst gab es in der Straße Schlupkothen eine evangelische Kirche. Sie wurde 1927 gebaut und mangels Kirchgängern 2005 entwidmet.

Velbert-Tönisheide

Auf dem Weg vom Velberter Zentrum nach Neviges liegt der Stadtteil Tönisheide. Westlich von Tönisheide erstreckt sich die Kleine Schweiz, eine Landschaft, durch die der Eigener Bach der Anger zufließt. Das Ausflugslokal Kleine Schweiz ist ein beliebter Startpunkt für Wanderungen ins Eigener Bachtal, nicht zuletzt wegen des Hirsch- und Ziegengeheges, das hier unterhalten wird.

Schloss Hardenberg (Velbert)

Ein besonderes Zeugnis der Geschichte steht mit dem Schloss Hardenberg im Velberter Stadtteil Neviges. Schloss Hardenberg rühmt sich, das älteste kulturell genutzte Baudenkmal im Kreis Mettmann zu sein. Nach etlichen Unruhen wurde die Anlage 1939 von Velbert erworben.