Schleiden

Dreiborn (Schleiden)

Zentral im Wandergebiet Dreiborner Hochfläche liegt der Schleidener Stadtteil Dreiborn, was man mit drei Brunnen übersetzen kann. Dreiborn ist Standort der höchstgelegenen Wasserburg des Rheinlands. Burg Dreiborn gilt als ein typisches Beispiel für eine rheinische Wasserburg und ist heute in Privatbesitz von Max Freiherr Raitz von Frentz, der die Erbfolge antrat.

Wollseifen

Wäre man ein Location Scout für besondere Drehorte würde man Wollseifen für einen Schlimm-Film vorschlagen wollen. Wollseifen wird auch das tote Dorf genannt. 120 Familien wurden 1946 von der britischen Militärverwaltung gezwungen, ihr Heimatdorf Wollseifen binnen drei Wochen zu verlassen. Wohin sie gehen sollten, wurde nicht gesagt.

Ordensburg Vogelsang (Eifel)

Im Herzen des Nationalparks Eifel auf der Dreiborner Hochfläche steht ein Monument aus der Zeit des Nationalsozialismus. Die Ordensburg Vogelsang wurde als Schulungsstätte für den NSDAP-Führungskader als eine von insgesamt drei Ordensburgen errichtet.

Kermeter

Der Kermeter ist ein geschlossenes Waldgebiet zwischen Rurseegebiet und Dreiborner Hochfläche. Er zählt zu den größten Wäldern des Rheinlands und bildet eines der Kerngebiete des 2004 eröffneten Nationalparks Eifel.

Urftsee

Zur der Zeit, als der Urftsee aufgestaut wurde, war er Europas größte Talsperrenanlage mit einer Wasserfläche von 216ha. 1900-05 wurde die Urft mit einer Gewichtsstaumauer am ungehinderten Abfluss gebremst. Die Mauer besteht aus örtlich geschlagener Grauwacke und Tonschiefer und das Wasser wird bis zu 12m aufgestaut.

Gemünd (Schleiden)

Gemünd ist ein heilklimatischer Kurort, der an der Einmündung der Olef in die Urft liegt. Eines der fünf Nationalparktore befindet sich in Gemünd und bietet gute Voraussetzungen für einen Abstecher in den Nationalpark Eifel.

Olef (Schleiden)

Olef am gleichnamigen Fluss glänzt durch seinen hübschen Ortskern und ist ein sehenswerter Haltepunkt der Oleftalbahn, einer Museumsbahn, die hier mitten durch den Ort führt. Und mitten durch den Ort heißt mitten durch den Ort: Die Bahn fährt über den Olefer Dorfplatz und wenn sie eintuckert, muss ein Rangierer mit Warnflagge vorausgehen.

Schleiden

Schleiden nennt sich auch die Hauptstadt des Nationalparks Eifel. Der Nationalpark Eifel zieht sich zu einem großen Teil über die Dreiborner Hochfläche nordwestlich von Schleiden und durch den Kermeter nördlich des Schleidener Stadtteils Gemünd.