Düren

Wandern rund um Düren

Zugegeben: Wenn man an Wandern in der Eifel denkt, kommt man nicht gleich auf Düren. Dabei ist die Kreisstadt nicht der schlechteste Ausgangspunkt für Wanderungen, denn Düren ist gut zu erreichen und sowohl das Rurseegebiet als auch der Hürtgenwald liegen in Schlagdistanz.

Arnoldsweiler (Düren)

Von Wiesen und Feldern umgeben liegt der Stadtteil Arnoldsweiler nördlich der Kreisstadt Düren und nahe der A 4. In der Dorfmitte gibt es eine Navigationshilfe für Menschen auf der Suche nach paradiesischen Zuständen. Der 5m hohe Himmelspfeil aus gemeißeltem Blaustein zeigt den Weg.

Echtz (Düren)

Der Dürener Stadtteil Echtz liegt im Nordwesten des Stadtgebiets und war im Mittelalter wohl ein Königsgut. Später war es bis zur Besetzung durch die Franzosen im späten 18. Jahrhundert Hauptort der Jülisch-Bergischen Unterherrschaft der Fürsten von Merode.

Annakirche (Düren)

Bereits 1510 sollen rund 20.000 Pilger zum Annahaupt gepilgert sein, dem Stück eines Schädelknochens, das von der Großmutter Jesu stammen soll. Das Annahaupt findet sich heute in der Annakirche in Düren.

Leopold-Hoesch-Museum

Bei Kunstfreunden ist Düren durch das Leopold-Hoesch-Museum bekannt. In dem historischen Bau mit dem modernen Kubus finden sich wechselnde Ausstellungen expressionistischer Natur. Damit wird ein interessanter Spannungsbogen geschlagen, zwischen den neobarocken Bauformen und der experimentellen Kunst, die den Besucher fordert, sich seine eigenen Gedanken dazu zu machen.

Düren

Düren, Verwaltungssitz des gleichnamigen Kreises in Nordrhein-Westfalen, ist für viele das Tor zur Rur-Eifel, wenn sie vom Rhein über die Autobahn A 4 anreisen. Düren ist bekannt für die Annakirche mit der Reliquie und der Annakirmes sowie für das Leopold-Hoesch-Museum mit angrenzendem Papiermuseum.

Gürzenich (Düren)

Der Dürener Stadtteil Gürzenich liegt links der Rur direkt an der Bundesstraße B 264 Richtung Eschweiler. Nördlich dieser Bundesstraße liegt der Dürener Badessee, den man vor Ort auch schon einmal Gürzenicher See oder fast schon poetisch Dürener Adria nennt.

Niederau (Düren)

Östlich der Rur und südlich der Dürener City liegt der Stadtteil Niederau, der sich als Kultur- und Naherholungsziel einen Namen gemacht hat. Dem spielt in die Hände, dass sich etwas weiter nordöstlich der Burgauer Wald befindet.