Kreis Limburg-Weilburg

Ellar

Am westlichen Rand des Hessischen Westerwalds liegt der Kern des alten Amts- und Gerichtsbezirks Ellar, der unter Historikern auch unter den Namen Herrschaft Ellar bzw. Vier Zehnten bekannt ist. Eine Zehnte ist der mittelalterliche Ausdruck für einen Gerichtsbezirk.

Burg Waldmannshausen

Im unteren Verlauf des Elbbachs nach Hadamar hin liegt die Gemeinde Elbtal. Die 1973 gebildete Gemeinde besteht aus den vier Orten Elbgrund, Dorchheim, Heuchelheim und Hangenmeilingen. Größter Ort ist Elbgrund, das aus den beiden historischen Dörfern Waldmannshausen und Mühlbach zusammengewachsen ist.

Hadamar

Hadamar ist eine Kleinstadt im hessischen Westerwald mit großer Vergangenheit. Bereits 832 wurde Hadamar erstmals urkundlich erwähnt. Zunächst bewirtschafteten Zisterzienser eine große Hofanlage, die 1320 Graf Emich von Nassau-Hadamar kaufte und vier Jahre später von Kaiser Ludwig IV. dafür die Stadtrechte erhielt.

Arfurt

Zwischen Aumenau und Runkel liegt rechts der Lahn der Ort Arfurt, der zusammen mit Villmar auf der anderen Seite der Lahn eine kleine katholische Enklave bildet. Der auffälligste Bau in Arfurt ist denn auch die katholische Pfarrkirche St. Lambertus, die 1827-29 als breiter Saalbau mit halbrundem Chorschluss errichtet worden ist.

Kirberg

Kirberg ist der Verwaltungssitz der Gemeinde Hünfelden und liegt rund zehn Kilometer südlich von Limburg direkt an der Hühnerstraße B 417. Hier beginnt die flache, nur 200m hohe Beckenlandschaft langsam wie am Galgenberg (322m) anzusteigen. Wie es der Name nahe legt, ist Kirberg eine alte Kirchensiedlung, die bereits im 8. Jahrhundert bestanden haben soll.