Eifelsteig

Wandern rund um Aachen

Aachen ist ein hervorragendes Ziel für einen kulturell geprägten Ausflug ober Kurzurlaub. Das ist völlig klar. Aber auch wandern kann man in der Stadt, in der die meisten deutschen Könige gekrönt wurden.

Waldlehrpfad Rohren (Monschauer Heckenland)

Rohren liegt östlich von Monschau in der Eifel. Hier wurde ein Waldlehrpfad eingerichtet, dem wir heute die Ehre erweisen wollen. Startpunkt ist am Wanderparkplatz in der Retzstraße, kurz oberhalb der katholischen Pfarrkirche St. Cornelius, die 1946-52 nach der Zerstörung im Krieg wiederaufgebaut wurde.

Wandern rund um Monschau

Das Monschauer Heckenland ist eine abwechslungsreiche Wandergegend, landschaftlich geprägt durch den östlichen Teil des Hohen Venns, das obere Rurtal und den hier wegen den vielen Westwinden typischen Schutzhecken, die die Landschaft parzellieren.

Wandern im Hürtgenwald

Der Hürtgenwald ist ein bewaldeter Höhenzug südöstlich von Aachen und gehört zum Naturpark Hohes Venn-Eifel. Eine ganze Reihe von Wanderwegen erschließt das dünn besiedelte Gebiet, das zum Ende des Zweiten Weltkriegs Schauplatz kräftiger Kampfhandlungen war.

Wandern am Rursee

Wandern am Rursee – da gibt es viele Möglichkeiten. Unter den vielen Wanderwegen haben wir eine kleine Auswahl zusammengestellt, die die vielseitigen Facetten der Eifeler Seenplatte gut charakterisieren.

Wandern rund um Trier

Alle Wege führen nach Trier, na, vielleicht nicht gleich alle, aber doch so einige Hauptwanderwege, Fernwanderwege und historische Wege haben Trier zum Ziel. Und es gibt im Stadtgebiet von Trier auch eine der beliebten Traumschleifen im Saar-Hunsrück.

Narzissenroute (Eifel)

Zwischen März und Mai blühen die Narzissen, zu denen auch die bekannte Osterglocke zählt. Schon einzelne Narzissen sind hübsch anzuschauen, aber bei Monschau in der Eifel tauchen Millionen von Narzissen im Frühling die Täler von Perlenbach und Fuhrtsbach in ein goldgelbes Farbenmeer.

Kupferroute (Eifel)

Die Kupferstadt Stolberg ist die älteste Messingstadt der Welt. Ähh? Das bedarf einer Aufklärung. Messing ist eine Legierung aus Kupfer und Zink. Da man sich im 17. Jahrhundert aber noch nicht so richtig klar war, dass Zink ein eigenes Element ist, dachte man das beigesetzte Galmei (Zinkblende) verändere lediglich das Kupfer und man nannte Messing schlicht gelbes Kupfer.