Pfarrkirche St. Luzia

Flurheckenweg Eicherscheid

Eicherscheid ist eines dieser Eifeldörfer, bei denen die Häuser aufgrund der windigen Wetterverhältnisse von hohen Hecken eingefasst sind. Hierhin führt uns der Flurheckenweg, der als örtlicher Wanderweg mit der Nummer 17 ausgewiesen ist.

Ferschweiler

Ein spannendes Areal mit zahlreichen Natur- und Bodendenkmälern sowie Relikten aus der Vergangenheit ist das kaum an einem Tag zu erkundende Ferschweiler Plateau, das sich zwischen der Nusbaumer Hardt und Schankweiler im Norden bis etwa nach Ernzen zieht.

Rech

An der Ahr, quasi gegenüber von Mayschoß, liegt das Rotweindorf Rech, das erstmalig 1408 erwähnt wurde. Rech zählte im 15. Jahrhundert zur Herrschafft Saffenburg, die aus den vier Dörfern Rech, Mayschoß, Laach und Dernau bestand. Rech liegt am Fuße des Steinerbergs (531m), der bereits zu der Gemarkung des südlich gelegenen Kesseling gehört.

Bertradaburg

Wenn man nichts genaues weiß, blühen die Vermutungen und so wird angenommen, dass auf der Bertradaburg (auch genannt Burg Mürlenbach) Karl der Große das Licht der Welt erblickte und das wahrscheinlich am 2. April 747 oder 748. Zu dieser Geschichte kommt es, weil bereits die merowingische Urgroßmutter des Karolingerhauses hier gewohnt haben soll und die Mutter des späteren Königs des Fränkischen Reiches auch Bertrada hieß.

Löf

Löf ist ein staatlich anerkannter Erholungsort direkt an der Mosel und liegt zwischen Lehmen und Hatzenport. Immer am zweiten Wochenende im Juli feiern die Löfer ihr traditionelles Weinfest. Ein guter Termin, um z.B.