Vordereifel

Traumpfädchen Eifeltraum

Eigentlich müsste der Weg ja Eifelträumchen heißen, schließlich gehört er zu den Traumpfädchen und ist eigentlich mehr ein Spazier- als ein Wanderweg. Aber wie es bei den Traumpfädchen Programm ist: Trotz kurzer Wegstrecke wird viel geboten. Also doch ein echter Eifeltraum!

"Auf den Spuren des Stumpfarms" (Stumpfarmweg Boos)

Der rund 16 km lange Wanderweg rund um Boos wurde nach Johann Meyer (später "Stumpfarm" genannt) benannt, um der heutigen Generation eine Aufarbeitung der tragischen Geschehnisse entlang des Weges zu vermitteln, die die Menschen in den Jahren 1918/1919 in dieser Eifelregion in Angst und Schrecken versetzten.

Wacholder-Wanderweg

Der Wacholder-Wanderweg (nicht zu verwechseln mit dem Traumpfad Wacholderweg!) führt u.a. durch die Gemarkungen Langscheid, Langenfeld und Arft. Der Rundweg verläuft durch die Natur- bzw. Wacholder-Schutzgebiete Wabelsberg, Büschberg, Wolfsberg, Dr. Heinrich Menke Park, Raßberg und Heidbüchel.

Rhein-Venn-Weg

Vom Rheintal ins Hohe Venn: das ist in aller Kürze das Programm des Rhein-Venn-Wegs, den der Eifelverein als Hauptwanderweg 12 angelegt und wie alle Ost-West-Wege mit einem spitzen Winkel markiert hat.

Arfter Runde

Die Arfter Runde - idyllischer Wanderweg rund um die Ortschaft Arft in der Vordereifel. Der ca. 6 km lange Rundwanderweg bietet in ca. 1,5 Stunden nahezu sämtliche für die Osteifel typischen landschaftlichen Merkmale. Erleben Sie herrliche Ausblicke, die Wacholderheide, das Biotop auf dem Kindgen sowie Wege durch einsame Mischwälder.