Schleiden Anreise

Schleiden liegt zentral in der Wanderregion Dreiborner Hochfläche und nennt sich gerne inoffiziell die Hauptstadt des Nationalparks Eifel. Die Anreise nach Schleiden erfolgt mit dem Auto am besten über die Autobahn A 1.

Nimmt man die Ausfahrt Wißkirchen (111), kommt man direkt auf die Bundesstraße B 266, die über Kommern nach Gemünd und weiter nach Einruhr am Obersee führt. In Gemünd kann man auf die B 265 wechseln und dann südwärts nach Schleiden fahren.

Wer aus Richtung Köln kommt, kann auch schon vorher die A 1 verlassen, an der Ausfahrt Erftstadt z.B., und dann über die B 265 eine größere Landpartie fahren. Von Westen kommend nimmt man die A 4, verlässt diese bei Düren und fährt dann über die B 56 bis Zülpich und wechselt hier auf die B 265.

Die Stadt Schleiden zählt zum Kreis Euskirchen (EU, SLE) und hat insgesamt 13.280 Einwohner. Die verteilen sich auf die Stadtteile Berescheid, Broich, Bronsfeld, Dreiborn, Ettelscheid, Gemünd, Harperscheid, Herhahn, Kerperscheid, Morsbach, Nierfeld, Oberhausen, Olef, Scheuren, Schleiden, Schöneseiffen, Wintzen und Wolfgarten.