Schieferweg Etappe 5 Richstein - Biedenkopf


Erstellt von: SGV
Streckenlänge: 15 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 54 Min.
Höhenmeter ca. ↑424m  ↓534m
Wegweiser X23

Das Finale auf dem Schieferweg von Meschede nach Biedenkopf beginnt in dem kleinen Dörfchen Richstein im Wittgensteiner Land. Unterhalb der spärlichen Ruinen von Burg Richstein starten wir in der Laaspher Straße und wandern südwärts zum Berggasthof Didoll. Kurz dahinter passiert der Schieferweg die Landesgrenze von Nordrhein-Westfalen und verläuft die folgenden Kilometer im hessischen Lahn-Dill-Bergland.

Wir wandern Richtung Osten durch stille Wälder an den Ausläufern des Rothaargebirges, bis wir nach rund 10km die Sackpfeife (674m) erreichen, den höchsten Berg im Lahn-Dill-Bergland.

Auf dem Gipfel der Sackpfeife steht der Kaiser-Wilhelm-Turm. Bei klarem Wetter sieht man vom Kaiser-Wilhelm-Turm aus große Teile des oberhessischen Berglandes, den Fernsehturm auf der Angelburg (609m), den Melibokus (517m) im Odenwald, den Großen Feldberg (881m) im Taunus, den Kellerwald, das Knüllgebirge, den Vogelsberg und in nördlicher und westlicher Richtung das Wittgensteiner Bergland. Zu Füßen des Kaiser-Wilhelm-Turms befindet sich die bewirtschaftete Lahn-Eder-Hütte des Oberhessischen Gebirgsvereins (OHGV).

Von der Sackpfeife erfolgt dann der Abstieg ins Lahntal auf rund 300m ü. NN. Vorbei an Schloss Biedenkopf mit dem sehenswerten Hinterlandmuseum endet der Schieferweg am Marktplatz in Biedenkopf oberhalb der Hospitalkirche aus dem frühen 15. Jahrhundert.

Schieferweg-Etappen


Schieferweg Etappe 1 - Schieferweg Etappe 2 - Schieferweg Etappe 3 - Schieferweg Etappe 4 - Schieferweg Etappe 5