Saarbrücken Anreise

Saarbrücken ist die Hauptstadt des Saarlands und zugleich die einzige Großstadt im kleinsten Flächenbundesland Deutschlands. Auch verkehrstechnisch spiegelt Saarbrücken seine Bedeutung für das Saarland wider.

In Saarbrücken beginnt die Autobahn A 6 in Richtung Kaiserslautern, Mannheim, Heilbronn und Nürnberg. Die A 6 geht an der deutsch-französischen Grenze in die Autoroute A 320 über, die als Zubringer zur Autoroute A 4 mit Ziel Paris dient.

Die Autobahn A 623 fungiert als Zubringer zur A 8 Richtung Pirmasens bzw. nach Perl an der Mosel. Die A 1 nach Trier und später weiter über Köln nach Hamburg liegt nördlich des Saarbrücker Zentrums.

Wer mit der Bahn anreist, kommt meist Saarbrücken Hauptbahnhof an. Hier verkehren u.a. der ICE über Mannheim, Darmstadt, Frankfurt am Main und Leipzig nach Dresden und der ICE/TGV von Paris nach Frankfurt. Der Regionalexpress verbindet Saarbrücken u.a. mit Koblenz, Trier, Straßburg und Kaiserslautern.

In Saarbrücken leben knapp 180.000 Menschen. Die verteilen sich auf die Stadtteile Alt-Saarbrücken, Malstatt, St. Johann, Eschberg, Sankt Arnual (alle Stadtbezirk Mitte), Gersweiler, Klarenthal, Altenkessel, Burbach (Stadtbezirk West), Dudweiler, Jägersfreude, Herrensohr, Scheidt (Stadtbezirk Dudweiler), Schafbrücke, Bischmisheim, Ensheim, Brebach-Fechingen, Eschringen, Güdingen und Bübingen (Stadtbezirk Halberg).