Rundwanderweg Anhausen zur Ruine Braunsburg A2 (Westerwald)


Erstellt von: garmini
Streckenlänge: 8 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 4 Min.
Höhenmeter ca. ↑222m  ↓222m
Wegweiser des A2 durch das Rengsdorfer Land

Während der große Bruder des A2 - der A1 Rundwanderweg - die Landschaft des Kirchspiels Anhausen im Norden über die Orte Rüscheid und Thalhausen erschließt, führt der mit A2 beschilderte Rundwanderweg über runde 8km Weglänge in den Südosten von Anhausen zur Ruine Braunsburg.

Trotz der relativ kurzen Wegstrecke ist diese Wanderung nicht ganz anspruchslos, denn da ist zum Einen der steile Abstieg auf kleinen Pfaden von der Braunsburg hinab ins Aubachtal, und zum Anderen der anstrengende Anstieg entlang des Bornsbachs zurück nach Anhausen. Doch der Reihe nach.

Wir starten die Runde im Uhrzeigersinn von Anhausen aus und verlassen den Ort nach wenigen Metern, um über freies Feld bei schöner Aussicht bis zur Bendorfer-Weg-Hütte am Waldrand zu gelangen. Weiter am Waldrand entlang wandernd, geht es dann bald hinein in den Wald in Richtung Wanderparkplatz Heidegraben, und hier treffen wir auf den Limes inklusive Limeswall Nachbau und einigen Informationstafeln.

Über die Landstraße hinweg wandern wir nun zur Burgruine Braunsburg durch ein Waldgebiet auf schönen Wegen. Bereits 1197 errichtete Bruno I., Graf von Isenburg, die Brunoburg, die später Burg Braunsberg genannt werden sollte. Über Jahrhunderte war sie eine der bevorzugten Wohnburgen der Grafen von Wied. Die Burgruine Braunsberg liegt auf einem Felssporn über dem Aubachtal und ist damit nur von einer Seite einfach erreichbar. Alle anderen drei Seiten sind durch recht steile Abhänge hinunter ins Aubachtal geschützt – und genau dorthin führt uns unser Weg.

Unten angekommen, wandern wir für einige Zeit durch das Aubachtal, bevor es nach rechts ins Bornsbachtal geht und der Anstieg zum Ausgangspunkt Anhausen beginnt, wo sich die Runde wieder schließt.