Rund um Oberholzklau im Kreis Siegen


Erstellt von: helmutbender53
Streckenlänge: 10 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 32 Min.
Höhenmeter ca. ↑294m  ↓294m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Wir beginnen die Wanderung im Nachbarort Meiswinkel und parken beim Fussballplatz. Auf einem sehr sonnenreichen Weg wandern wir gen Westen. Wunderbare Fernsichten über das südliche Siegerland bis zur Wasserscheide können von mehreren Sitzbänken genossen werden. Nach Überquerung der Strasse Oberholzklau-Hünsborn ( Vorsicht starker Verkehr!!) folgen wir einige hundert Meter dem Siegerland Höhenring, bevor sich dieser Richtung Freudenberg verabschiedet.

Ein kurzer Abstecher in den Ort hinein kann allein wegen der um 1250 erbauten Kirche in Oberholzklau empfohlen werden, die typisch ist für den Übergang von der Romanik zur Gotik. Ebenfalls sehenswert ist das prächtige Pfarrhaus aus dem Jahr 1608. Es ist eines der ältesten datierten Fachwerkhäuser im Siegerland und wurde Ende der 1960er Jahre gründlich renoviert. In Oberholzklau kann man auch in eine Gasstätte einkehren und eine Ferienwohnung mieten.

Nach der Überquerung der Landstrasse nach Bühl halten wir uns halbrechts und folgen einem wunderschönen Tal bis nach Niederholzklau. Dort queren wir wieder die Strasse und wandern noch ca. 500 Meter Richtung Langenholdinghausen. Bevor wir jedoch das Dorf erreichen biegen wir scharf links ab und folgen dem Weg bis auf die Kuppe des Kirrbergs. Links können wir wieder eine wunderbare Aussicht auf Oberholzklau geniesen, bevor wir in ca. 1 km Entfernung unseren Ausgangsort Meiswinkel erblicken.

An mehreren Stellen des Weges sind Rastplätze angelegt, z. Bsp. in Oberholzklau und in Meiswinkel. Da es jedoch kaum Gaststätten in den Dörfern gibt, sollte man sich eine Brotzeit mitnehmen.

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenDer Inhalt dieser Seite unterliegt der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz. © helmutbender53 via ich-geh-wandern.de