Rund um die "Erbacher Große Brücke"


Erstellt von: webro
Streckenlänge: 10 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 28 Min.
Höhenmeter ca. ↑285m  ↓285m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Birkenhof BrennereiBirkenhof Brennerei

Die Wanderung beginnt in Bad Marienberg-Langenbach am Ende des Zinhainer Weges. Anfangs geht´s über den neuen Rad und Wanderweg auf einer alten Bahntrasse, vorbei an Hardt bis zur "Großen Brücke". (Hier wäre eine spannende Abkürzung möglich, aber leider verboten!!!) Jetzt geht es ein Stück über den Westerwaldsteig, den wir am Ortsausgang Büdingen wieder verlassen. Weiter durch Wald bis wir wieder die Brücke erreichen. Kurz einen steilen Pfad hinab auf den Weiterweg. Vorbei an der Hardter Mühle zur Ortschaft Hahn und dann nach Langenbach zum Ausgangspunkt.

Die bei Erbach über die Nister führende Eisenbahnbrücke war bei ihrer Fertigstellung 1911 die größte Betonbrücke Deutschlands. Mit etwa 300 m Länge und fast 40 m Höhe, damals noch ohne Stahlarmierung gebaut, galt sie als Wunder der Technik. Nach der Stilllegung der Bahnstrecke Erbach–Fehl-Ritzhausen 1971 für den Personenverkehr blieb die Erbacher Brücke als technisches Baudenkmal erhalten. Ebenfalls erwähnenswert ist die „Wasserbrücke“. Bei dieser Brücke wird das Wasser über die Gleisanlagen von der Strecke Nistertal-Bad Marienberg geleitet.

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.