Romantischer Hickengrund Teil 2


Erstellt von: Wäller Wanderfreak
Streckenlänge: 15 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 58 Min.
Höhenmeter ca. ↑496m  ↓496m
Der Literaturweg im Siegerland gehört zu den Wanderöhepunkten am Rothaarsteig

Nach dem der Schnee mir eine Wanderzwangspause verordnet hat, setze ich nun meine Rubrik Wanderung des Monats fort. Was lag näher, als die im Dezember begonnene Wanderung im Hickengrund mit dem 2. Teil fortzusetzen. Also rein ins Auto und nach Niederdresselndorf, Auto an der Hickengrundhalle geparkt, GPS-Empfänger auf Trackaufzeichnung und los gehts.

Mit dem zweiten Teil des Wanderwegs "Literatur in der Natur" erschließt sich der hohe Westerwald in der Umgebung von Niederdresselndorf. Und sofort nachdem wir auf kurzem Weg durch den Ort gewandert sind steigt der Weg am Naturschutzgebiet Caan steil an und schon bald eröffenen sich uns schon herrliche Aussichten auf Oberdresselndorf. Bald darauf passieren wir das Wildweiberhäuschen und kurz später treffen wir am Naturschutzgebiet Steinoch, einer terziären Felsformation, ein.

In stetem bergauf wandern wir durch Waldbestand, wobei sich immer wieder Ausblicke in Richtung Liebenscheid und Westerwald bieten. Wir überschreiten die hessische Landesgrenze und wandern durch das Rabenscheider Holz über einen breiten Weg in Richtung Dreiländereck. Der breite Weg wird rechts abzweigend verlassen und nach kurzem, schmalen Pfad erreichen wir das Dreiländereck, dass eigentlich erst mit Kriegsende 1945 durch Gründung des Landes Rheinland-Pfalz zum Dreiländereck wurde. Ursprünglich verlief hier die Grenze zwischen dem Herzogtum Nassau und dem Königreich Preussen.

Ein kurzer steiler Anstieg bringt uns ein Stück näher an die Höhe des Westerwaldes und nachdem wir rechts abgebogen sind, folgen wir dem Weg mit herrlichen Aussichten in Richtung Liebenscheid, wobei wir mehr oder weniger zum Grenzgänger zwischen RLP und NRW werden. Den Ort Liebescheid erreichen wir gemeinsam mit dem Rothaarsteig und dem Wanderweg 7 des Westerwaldvereins und durchqueren den wunderschönen Ort auf kurzem Weg.

Liebenscheid hat einen überregionalen Bekanntheitsgrad durch das alljährlich am letzten Januarwochenende stattfindende Schlittenhunderennen. Am Ortsausgang bringt uns ein letzte Steigung an die Einzäunung des Siegerlandflughafens und schon begeben wir uns auf den Abstieg in den Hickengrund. Dies nicht, ohne einen letzten Anstieg auf den Aussichtspunkt "Kreuz" zu bewältigen. Der Ausblick von hier ist einfach großartig. Schon bald danach treffen wir auf den Abzweig, wo wir den Rothaarsteig rechts abbiegend verlassen. Und auf dem bereits im ersten Teil der Wanderung beschriebenen Weg gelangen wir wieder zum Ausgangspunkt an der Hickengrundhalle zurück.

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.