Richtig gekleidet für den Wanderspaß im Winter

Wenn es kalt wird und die ersten Flocken fallen, beginnt die Zeit vieler interessanter Outdoor-Aktivitäten. Sportliche Betätigungen an der klaren frischen Luft oder nur ein einfacher Spaziergang durch den verschneiten Wald erfordern jedoch spezielle Kleidung, damit man schön warm eingepackt den Wintertag genießen kann.

Alles, nur kein Stubenhocker werden!

Winter assoziieren viele mit kniehohem Schnee, gefrorenen Bächen und Seen und dem gemütlichen Abend am Kamin bei einer heißen Schokolade. Der Winter hat aber noch so viel mehr zu bieten und wer nicht zu den Stubenhockern gehört, kann sich auch im Winter im Freien austoben.

Vor der Kulisse eines malerischen Wintertages lassen sich viele Outdoor-Aktivitäten unternehmen. Dazu gehört unter anderem der beliebte Spaziergang, der alles andere als langweilig sein muss.

Ein besonderer Familienspaß ist es, mit einer Kamera die schönsten Ecken der Route und die unerwartet filigrane Schönheit kleiner Eiskristalle oder vielleicht auch eine Herde Wildschweine einzufangen, die sich an der Futterkrippe gütlich tun. Wer am Ende das schönste Bild hat, gewinnt einen kleinen Preis.

Aber auch andere Aktivitäten, zum Beispiel Ski fahren, sind bestens dazu geeignet das winterliche Wetter auszukosten. Liegt kein Schnee, ist das auch nicht weiter schlimm. Höhlenwanderungen klappen auch bei kaltem Wetter.

Das passende Outfit zum Wetter

Wer bei all diesen Aktivitäten nicht richtig angezogen ist, hat aber das große Nachsehen. Winterkleidung ist enorm wichtig, denn sie schützt vor Kälte, Nässe und auch Schmutz. Verschweißte Nähte die den Wind abhalten, wasserdichtes Schuhwerk und eine dicke Mütze aus Wolle mit dazu passenden Schal lassen dich nicht frieren. Vor der intensiven Wintersonne schützt Dich eine Sonnenbrille und ein passender UV-Schutz sollte ebenfalls aufgetragen werden, denn auch im Winter kannst Du einen Sonnenbrand bekommen.

Das Zwiebelprinzip eignet sich bestens für die kalte Jahreszeit und besagt nichts anderes, als dass mehrere Kleidungsstücke übereinander getragen werden und bei Bedarf nach einander ausgezogen werden können. Ist es früh kalt und mittags warm, musst Du mit dem Zwiebelprinzip weder frieren noch schwitzen, sondern bist immer genau richtig angezogen.

Zur Grundausrüstung gehören folgende Teile:

  • eine gefütterte Winterjacke
  • Strick-Pullover & Strickjacken für Herren (zu finden bei Fashion ID), leichte für Frauen (wenn es wärmer wird) und darunter ein T-Shirt oder Thermounterwäsche
  • robustes, wetterfestes Schuhwerk
  • eine strapazierfähige Hose, die mittels Zip-Off zur Shorts umgewandelt werden kann
  • Handschuhe, Mütze, Schal und Sonnenbrille
  • ein Rucksack inklusive Trinkflasche, Proviant und einer kleinen Erste-Hilfe-Ausrüstung

Wanderkleidung muss übrigens bequem sitzen und nicht zu eng sein, da man nie weiß, was der Tag an spannenden Sachen bereit hält.

Wanderlust mit Know-how

Mit der richtigen Ausrüstung bist Du bestens für den Spaß an der Winterluft gerüstet. Kleidest Du Dich nach dem Zwiebelprinzip, kommst Du auch in der intensiven Mittagssonne nicht ins Schwitzen.

Bildnachweis: Von Sebastian Callahan [Lizenz] via unsplash.com

Reiseführer für Wanderer

Vgwort