Remagen Anreise

Wer Remagen mit der Bahn anfährt, kommt direkt in einer ersten Sehenswürdigkeit an. Der Bahnbetrieb Köln-Remagen wurde 1858 aufgenommen und das sehenswerte Stationsgebäude entstand 1859-60. Die eiserne Vorhalle wurde 1885 ergänzt. Diese stand zuvor in Bonn, wurde dort deinstalliert und in Remagen aufgestellt. Durch das Stadtgebiet führt die linke Rheinstrecke Köln – Bonn – Koblenz und es halten zwei Intercity (Berlin – Stuttgart / Norddeich – Luxemburg) in Remagen sowie der Rhein-Express, die Mittelrheinbahn und die Ahrtalbahn.

Mit dem Auto erfolgt die Anreise linksrheinisch über die Autobahn A 61, die man am Kreuz Sinzig (von Süden) oder am Dreieck Bad Neuenahr-Ahrweiler (von Norden) verlässt, um über die Bundesstraße B 266 Richtung Rhein zu fahren. Hier trifft man auf die Bundesstraße B 9, die rheinabwärts nach Remagen und rheinaufwärts nach Sinzig leitet.

Die Stadt Remagen gehört zum Landkreis Ahrweiler (AW) in Rheinland-Pfalz und gliedert sich in sechs Ortsbezirke, neben der Kernstadt sind das Kripp, Oberwinter, Oedingen, Rolandswerth und Unkelbach. Insgesamt leben 16.040 Menschen in Remagen.

Zum Wandergebiet Goldene Meile zählt ebenso die Stadt Sinzig mit 17.135 Einwohnern. Zu Sinzig gehören die Ortsteile Bad Bodendorf, Franken, Koisdorf, Löhndorf und Westum.