Polch Anreise

Das Wandergebiet Maifeld schmiegt sich malerisch an die Mosel und erhebt sich über die sanften Hügel der Mosel-Eifel. Fast parallel schlängelt sich die A 48 durch diese Wanderlandschaft zwischen Ritterromantik und ursprünglichen Flusstälern.

Die A 48 verbindet die Autobahnen 1, 61 und 3. Sie führt vom Autobahndreieck Vulkaneifel in nordöstlicher Richtung nach Koblenz und zum Dernbacher Dreieck mit Anschluss an die A 3. Zwei Abfahrten führen auf das Maifeld. Über die Abfahrt 7 gelangt der Autoanreisende nach Polch, Hatzenport und Münstermaifeld. Die Abfahrt 8 bringt einen nach Ochtendung und nach Kobern-Gondorf.

Die A 61, zwischen der niederländischen Grenze bei Venlo und dem Autobahndreieck Hockenheim, überquert die Mosel bei Winningen. Die Moseltalbrücke liegt 136m über den Grund. Von den Raststätten kann man weit über die Landschaft blicken und sich die zu erwandernden Weinlagen von oben betrachten.

Das Wandergebiet Maifeld wird von den nördlich der Mosel gelegenen Ortsteilen der Verbandsgemeinde Untermosel sowie der Verbandsgemeinde Maifeld gebildet, deren Verwaltungssitz in Polch ist. Polch ist mit 6.640 Einwohnern zugleich der größte Ort im Maifeld.

Neben Polch gehören die Orte Einig, Gappenach, Gering, Gierschnach, Kalt, Kerben, Kollig, Lonnig, Mertloch, Münstermaifeld, Naunheim, Ochtendung, Pillig, Rüber, Trimbs, Welling und Wierschem zur Verbandsgemeinde Maifeld, die zum Landkreis Mayen-Koblenz (MYK) zählt.