Menden (Sauerland) Anreise

Menden als zentraler Ort der Mendener Platte im Lennebergland erreicht man am schnellsten von der Autobahn A 46 aus. Sie endet zwischen Iserlohn und Hemer und geht dort in die Bundesstraße B 7 in Richtung Arnsberg über. Von hier ist man in 15 Minuten in der Mendener Innenstadt. Auch von Osten her kommend nimmt man die A 46 und fährt an der Abfahrt Neheim ab, kurz bevor die A 46 an dieser Stelle in die A 445 übergeht. Von hier aus fährt man nur fünf Minuten länger bis nach Menden.

Menden gehört als mittlere kreisangehörige Stadt zum Märkischen Kreis (MK) und hat insgesamt rund 55.600 Einwohner. Diese verteilen sich auf insgesamt 25 Stadtteile: Halingen, Bösperde, Holzen, Schwitten, Brockhausen, Barge, Werringsen, Oesbern, Menden, Landwehr, Am Papenbusch, Platte Heide, Liethen, Rauherfeld, Lahrfeld, Obsthof, Heimkerweg, Ostsümmern, Lendringsen, Hüingsen, Berkenhofskamp, Lürbke, Oberrödinghausen, Asbeck und Böingsen.

Die meisten Einwohner hat interessanterweise nicht die Kernstadt selbst, sondern der Ortsteil Lendringsen mit rund 7.660 Einwohnern. Erst danach folgt Menden mit 6.180 und anschließend Platte Heide mit 5.880 Einwohnern. Mit nur 117 Einwohnern ist Lürbke der kleinste Ortsteil.

Im Süden des Stadtgebiets liegt der Ebberg, die höchste Erhebung im Mendener Stadtgebiet mit 380m ü. NN. Wo im Nordwesten die Ruhr das Stadtgebiet verlässt, liegt mit 114m ü. NN der niedrigste Punkt.