Leckere Weine, tolle Sommerblumensträuße: Wandern im Rheingau

Nicht nur in der Sommerzeit bietet sich der Rheingau hervorragend für kurze oder ausgedehnte Wanderungen an. Die Wanderstrecken sind so unterschiedlich, dass sowohl für Freunde des gemütlichen Wanderns als auch für Wanderer, die anspruchsvolle Aufstiege bevorzugen, etwas Passendes dabei ist.

Bei einer solchen Wanderung haben Sie die Möglichkeit, die vielseitige Schönheit der Natur zu genießen und bekommen häufig atemberaubende Panoramaaussichten geboten. Wenn Sie möchten, können Sie sich auch einen Teil der Natur mit nach Hause nehmen und auf den Wiesen des Rheingaus Sommerblumen sammeln. Aber der Rheingau ist nicht nur für sein sommerliches Blumenmeer bekannt, sondern auch für seine edlen Weine. Nicht umsonst wird der Rheingau auch als Weingau bezeichnet.

Eine Reise in den Rheingau lohnt sich immer - aber besonders im Sommer

Der Rheingau hält in jeder Jahreszeit einzigartige Besonderheiten für seine Besucher bereit. Gerade in der Zeit vom späten Frühling bis in den Frühherbst hinein lohnt sich eine Reise in den Rheingau jedoch. Es gibt viele Urlauber, die in dieser Zeit regelmäßig in den Rheingau kommen, um ausgedehnte Wanderungen mit der ganzen Familie oder ihren Freunden zu unternehmen. Für Wanderer bietet der Rheingau allerhand Wanderstrecken mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Aber auch die kulturellen Angebote sorgen das ganze Jahr über für Abwechslung.

Die vielfältige Natur des Rheingaus bietet tolle Sommerblumen

Unter dem Oberbegriff Rheingau fasst man den Vordertaunus, das historische Rheingau und das Main-Taunusvorland zusammen. Die schönsten Wanderwege verlaufen durch die Weinberge. Aber auch durch die belebten Ortschaften und durch bewaldete Höhen können Sie wandern. Das Klima ist im Rheingau recht mild und eignet sich deshalb gerade in der Zeit vom Frühjahr bis in den Herbst hinein perfekt für einen Urlaubsaufenthalt mit der ganzen Familie.

Wenn Sie durch die Wiesen entlang des Rheins wandern, können Sie viele schöne Sommerblumen bewundern. Natürlich haben Sie die Möglichkeit, die eine oder andere Blume zu pflücken, um sich selbst einen der Sommersträuße zusammenzustellen, wie sie beispielsweise auf www.floraprima.de gezeigt werden. Auf jeden Fall tauchen die Sommerblumen die Wiesen des Rheingaus in eine wunderschöne Farbe, sodass sich hier auch beeindruckende Fotomotive finden lassen.

Rheingau - bekannt für edle Weine

Die Sommerblumen sind aber nicht das einzige Highlight für Wanderer im Rheingau. Bekannt ist diese Region vor allem für ihre Weingebiete. Bei Ihrer Wanderung durch den Rheingau können Sie sich auf verschiedene Arten mit dem Weinbaugebiet vertraut machen. Dafür eignen sich zum Beispiel der Rheingauer Rieslingpfad, die Rheinsteig-Etappen oder die zahlreichen Weinlehrwege. Es gibt nahezu keine Wanderwege, die keinen Bezug zum Weinbau haben.

Das ist auch kein Wunder, denn der Rheingau gilt als das Weinbaugebiet schlechthin. Vorwiegend die beliebte Rebsorte Riesling wird hier auf einer Fläche von 3.100 Hektar angebaut. Aber auch Spätburgunder sowie andere rote und weiße Weinsorten kommen aus dem Rheingau. Zahlreiche Winzer bieten hier ihre Weine an und ermöglichen es Ihnen auch, an Verkostungen an Winzerabenden teilzunehmen.

Die Weinlese ist Jahr für Jahr der absolute Höhepunkt im Rheingau. Zu dieser Zeit kommen auch viele fleißige Helfer in die Region, um die Winzer bei ihrer Arbeit zu unterstützen. Die Weinsaison wird in allen Rheingauer Weinorten immer mit einer ganz besonderen Tradition abgeschlossen: die Wahl der Ortsweinkönigin. Sobald alle Ortsweinköniginnen bekannt sind, wird aus den Kandidatinnen die Rheingauer Weinkönigin gewählt. Darüber hinaus wird ihre Prinzessin bestimmt. Die Weinköniginnen erhalten zu ihrer Gratulation nicht nur die Insignien, sondern auch einen wunderschönen sommerlichen Blumenstrauß.

Beispiele für beliebte Wanderstrecken im Rheingau

Insgesamt lässt sich der Rheingau in acht Wandergebiete einteilen. Zu den beliebtesten Wanderstrecken im Rheingau gehören beispielsweise die folgenden drei Routen, die Ihnen nicht nur viele Sommerblumen, sondern auch einige interessante Sehenswürdigkeiten bieten:

  1. Vom Schloss Johannisberg über den Klosterberg und das Pfingstbachtal zum Schloss Vollrads und schließlich nach Johannisberg
    • Ausgangspunkt: Parkplatz beim Schloss Johannisberg
    • Besonderheiten:
      • Panoramablick auf die Weinberge
      • Einige bewaldete Abschnitte
      • Mehrere historische Mühlen
      • Zwei beeindruckende Schlossanlagen
    • Schwierigkeitsgrad: Leicht
    • Länge: 15 Kilometer
    • Zeit: Vier Stunden plus Pausen
  2. Rundweg vom Schiersteiner Hafen über den Herrenberg und Goethestein bis nach Frauenstein
    • Ausgangspunkt: Hafen von Wiesbaden-Schierstein
    • Besonderheiten:
      • Abwechslungsreiche Wanderung
      • Obstplantagen, Weinberge, Wälder, Wiesen und Felder wechseln sich ab
      • Tolle Panoramasicht
      • Sehr empfehlenswert zur Kirschblüte
    • Schwierigkeitsgrad: Leicht bis mittel
    • Länge: 18 Kilometer
    • Zeit: Ungefähr vier Stunden plus Pausen
  3. Von Geisenheim nach Rüdesheim
    • Ausgangspunkt: Geisenheim
    • Besonderheiten:
      • Viele Weinberge
      • Waldige Abschnitte
      • Mehrere Klöster und ein Schloss
      • Malerische Weinorte
    • Schwierigkeitsgrad: Hügelig und teilweise etwas steil
    • Länge: 19 Kilometer
    • Zeit: Ungefähr fünf Stunden plus Pausen

Sie sehen, der Rheingau hat für jeden Wanderer das Passende zu bieten, egal ob Sie leichte und landschaftlich schöne Routen bevorzugen oder anspruchsvolle Wanderungen mit historischen Sehenswürdigkeiten verbinden möchten.