Ländchen (Taunus) Anreise

Zum Ländchen im Taunus gehören die Wiesbadener (WI) Stadtteile Breckenheim, Delkenheim mit Domäne Mechtildshausen, Medenbach, Igstadt und Nordenstadt sowie die Orte Diedenbergen, Langenhain, Wallau, Wildsachsen und Massenheim, die zum Main-Taunus-Kreis (MTK) gehören.

Das Ländchen ist verkehrstechnisch sehr gut erschlossen und wird von Nord nach Süd von der Autobahn A 3 durchzogen und nach Süden hin von der A 66. Beide treffen sich am Wiesbadener Kreuz, in dessen nordwestlichem Winkel Wallau liegt und hier steht auch der Wandersmann-Obelisk aus Sandstein, der bereits seinem Namen alle Ehre gemacht hat und mehrfach umgezogen ist. Der Obelisk wurde als Denkmal für Friedrich Augustus Herzog von Nassau aufgestellt, zur Erinnerung an die 1813 erbaute Straße zwischen Wiesbaden und Frankfurt.

Vom Wiesbadener Kreuz aus gelangt man nach Wallau (Abfahrt 8) und Massenheim sowie auch nach Delkenheim und zur Domäne Mechtildshausen. In östlicher Richtung nahe der A 3 liegt Breckenheim, das von Wallau aus über die L 3017 zu erreichen ist. Bleibt man auf dieser Landstraße kommt man nach Wildsachsen. Vom Wiesbadener Kreuz aus gelangt man ebenfalls nach Diedenbergen, das auch von der A 66, Abfahrt 10, zu erreichen ist.

Wer von der A 66 die Abfahrt 7 nutzt, fährt in nördlicher Richtung nach Wiesbaden-Nordenstadt. Die Landstraße 3028 führt nach Medenbach. Biegt man in Nordenstadt auf die K 656, gelangt man nach Igstadt. Bei Medenbach kann man in östlicher Richtung auf die L 3018 abbiegen, die A3 unterqueren und nach Langenhain fahren, beziehungsweise, einmal vorher in nördliche Richtung abbiegen und nach Wildsachsen fahren.

Wer aus nördlicher Richtung über die A 3 anreist, kann gleich bei der Abfahrt 46 (Wiesbaden-Niedernhausen) die Bahn verlassen, um das Ländchen zu besuchen. Immer gen Süden sind alle Örtchen links und rechts der Verkehrsadern zu erreichen.

Auch mit der Bahn ist das Ländchen gut erreichbar. Die Schnellfahrtstrecke Köln-Rhein-Main von Köln über Limburg, den Frankfurter Flughafen und Frankfurt wird durch die Bahnstrecke Breckenheim-Wiesbaden angebunden. Diese führt durch die Wandersmann-Tunnel und unterfährt die A 66.

Die Ländchesbahn verbindet Wiesbaden und Niedernhausen und hält dazwischen an den Bahnhöfen Erbenheim, Igstadt und Auringen-Medenbach.

In der Wanderregion des Ländchens wohnen insgesamt rund 36.500 Menschen, die sich auf die zehn Ortschaften und die Domäne Mechthildshausen verteilen. In den Wiesbaden-Vororten leben in Igstadt 2.100, in Medenbach 2.500, in Nordenstadt ballen sich 8.000, in Delkenheim 5.000 und in Breckenheim 3.400. Dagegen eher wenige Menschen sind im Hofheim-Wildsachsen beheimatet, nämlich nur 1.800. Weitere Hofheim-Stadtteile sind: Langenhain (3.600), Diedenbergen (4.000) und Wallau (4.600). Hochheim-Massenheim zählt ebenso zum Ländchen und diesen Ort nennen 1.500 ihr Zuhause.