Klettersteige in Deutschland

Auch nördlich der Alpenregion finden sich einige schöne und teilweise sogar sehr anspruchsvolle Klettersteige, die wir hier auf dieser Seite in Kompaktform allen interessierten Wanderern kurz vorstellen möchten. Detaillierte Informationen und Bilder finden sich auf den einzelnen Seiten zu den Steigen.

Die meisten Klettersteige sind als Rundwanderungen ausgelegt. Die vorgestellten Wege verlaufen oft auf kleinen Pfaden zwischen den einzelnen Kletterpassagen. Oft lassen sich auch die schwierigen Passagen über Umwege umgehen, so dass auch ungeübte Wanderer die Steige problemlos begehen können.

Klettersteige in Deutschland

Dass sich die Klettersteige immer größerer Beliebtheit erfreuen, merkt man spätestens an einem schönen Sommertag am Wochenende, wenn sich Staus an den Kletterpassagen bilden und es kein Vorwärtskommen mehr gibt. Es ist daher ratsam, falls möglich, die Klettersteige unter der Woche zu begehen.

Die folgende Liste der Klettersteige im Wanderatlas wird immer wieder aktualisiert, bisher haben wir die folgenden Steige im Wanderatlas veröffentlicht.

Mittelrhein Klettersteig bei Boppard am Rhein

Relativ anspruchsvoll zeigt sich der Mittelrhein Klettersteig bei Boppard am Rhein. Dieser führt von Boppard aus durch die Rheinhänge mit teils abenteuerlichen und schwierigen Klettereinlagen, welche sich aber umgehen lassen. Trotz der nur ca. 6km langen Runde sollte man mindestens 3h für die Tour einplanen.


Calmont Klettersteig bei Bremm an der Mosel

Eine unserer beliebtesten Wanderungen im Wanderatlas ist der Calmont Klettersteig bei Bremm an der Mosel. Dieser recht steile, aber nicht allzu schwer zu bewältigende Klettersteig führt auf den Calmont (381m), Europas steilsten Weinberg, mit unglaublicher Aussicht auf den Moselbogen vor Bremm.


Rabenack Klettersteig bei Sankt Goarshausen am Rhein

Oberhalb der Loreleystadt Sankt Goarshausen am Rhein liegt der rund 500m lange Rabenack Klettersteig. Der Klettersteig wurde als Alternativroute für den hier verlaufenden Rheinsteig angelegt und hat durchaus alpinen Charakter. An Wochenenden mit gutem Wetter ist der Rabenack Klettersteig allerdings mehr als gut besucht.


Oelsberg Klettersteig bei Oberwesel am Rhein

Der eigentliche Oelsberg Klettersteig oberhalb von Oberwesel im Rhein-Hunsrück ist keine 2km lang und entgegen der Warntafel am Eingang relativ einfach zu bewältigen. Die zwei Leitern auf dem Weg kann man problemlos umgehen, und Schwindelfreiheit ist auch nicht unbedingt gefordert.


Collis Steil- und Kletterpfad Mosel

Dieser schöne Steilpfad führt durch die Weinberge oberhalb der Mosel bei Zell. Man kann vor Ort entscheiden, ob man die Wanderroute oder den Kletterpfad mit Steilabschnitt wählt. Beide Varianten bringen einem schöne Aussichten und zahlreiche Möglichkeiten, einen guten Moselwein zu verkosten.


Kletterweg und Steig Erdener Treppchen (Mosel)

Wer schon immer mal einen Steilhang bezwingen wollte, dem sei dieser wunderschöne Pfad empfohlen. An der Uferstraße am Parkplatz eines Besucherzentrums, welches Reste einer römischen Kelteranlage zeigt, beginnt hinter dem Kräutergarten, leicht versteckt, der direkte Aufstieg in den steilen Hang.


Rabenlay Klettersteig bei Hatzenport (Mosel)

Von Hatzenport führt ein kurzer und knackiger Klettersteig hinauf zum Aussichtspunkt Rabenlay. Am besten läßt sich der Klettersteig dabei über den ausgeschilderten WeinWetterWeg erwandern. Wer die gesamten 12km des WeinWetterWegs komplett läuft, kommt dabei im Verlauf des Weges in den Genuss zweier weiterer kurzer Klettersteige.


Klettersteig am Hölderstein im Westerwald

An der südlichen Seite des Höldersteins wurde 2010 ein Klettersteig eingerichtet, der einzige dieser Art am Westerwaldsteig. Der ca. 250m lange Steig führt über Krampen, Steigbügel, Stifte, drei Leitern und eine Brücke und bewältigt einen Höhenunterschied von rund 80m. Startpunkt ist der Wanderparkplatz (an der K 127) bei Döttesfeld-Breitscheid.


Klettersteig Thörnicher Ritsch

Auf alten Weibergspfaden steil hinauf in die Weinlage Thörnicher Ritsch oberhalb der Mosel: Startpunkt ist der Parkplatz an der Bundesstraße B 53 zwischen Ensch und Klüsserath. Von hier geht es direkt auf den Klettersteig, der nur 500m lang ist und zu einem Aussichtsplateau führt, von dem man wunderbar über die von Weinbergen eingefasste Mosellschleife schauen kann. Der Blick reicht von Leiwen bis nach Pölich. Tisch und Bänke sind vorhanden und laden zur stilechten Winzerrast.


Zacken-Beilstein-Steig am Feldberg (Taunus)

Der Zacken-Beilstein-Steig startet am Wanderparkplatz Weilsberg an der Hochstraße, die von Niederreifenberg zum Kleinen Feldberg führt. Über einen Waldpfad geht es zum Zacken (576m), einer bizarren Felsformation, die gerne von Bergsteigern als Trainingsgelände genutzt wird. Auf schmalem Grat führt die Strecke mit fast alpinem Charakter um eine dem Zacken vorgelagerte Felsgruppe.

Vgwort