Königsforst Anreise

Das Wandergebiet Königsforst-Sülz lässt sich am Besten über die Autobahn A 3 anfahren. Hier nimmt man die Abfahrt Königsforst (29) und kann dann über die Rösrather Straße nach links Richtung Rath-Heumar oder nach rechts Richtung Rösrath fahren. Alternativ bietet sich die Ausfahrt Untereschbach (21) auf der Autobahn A 4 an. Von hier führt die Hoffnungsthaler Straße entlang des Südrands des Königsforsts.

Nimmt man die Ausfahrt Moitzfeld (20), kann man über die Overather Straße zunächst nach Bensberg fahren und biegt dann auf die Friedrich-Offermann-Straße. Sie führt einmal mitten durch den Königsforst nach Forsbach. Schließlich funktioniert auch die Ausfahrt Bensberg (19), von der man auf den Rather Weg kommt, der nach Heumar-Rath an den Westrand des Königsforsts führt.

Die Anreise mit dem Nahverkehr ab Köln erfolgt mit der U-Bahn Linie 9 von Sülz über die Universität, den Neumarkt, Kalk, Vingst und Ostheim zur Endhaltestelle Königsforst. Von der Haltestelle sind es etwa 250m bis ins Grüne.

Zur Wanderregion Königsforst-Sülz gehören mehrere Kommunen. Zum einen sind da die rechtsrheinischen Kölner (K) Stadtteile Rath-Heumar, Brück und Neubrück mit zusammen 29.030 Einwohnern.

Die Stadt Rösrath mit ihren Stadtteilen Hoffnungsthal, Forsbach und Kleineichen gehört zum Rheinisch-Bergischen Kreis (GL) und ist Heimat für 27.240 Menschen.

Auch Overath gehört zum Rheinisch-Bergischen Kreis. In Overath und den sieben Stadtteilen Brombach, Heiligenhaus, Immekeppel, Marialinden, Steinenbrück, Untereschbach und Vilkerath leben insgesamt 26.750 Menschen.