Jubiläumswanderung von Selters (Westerwald) nach Höhr-Grenzhausen


Erstellt von: Westerwaldverein
Streckenlänge: 17 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 57 Min.
Höhenmeter ca. ↑229m  ↓184m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Die vierte Tageswanderung der Jubiläumswanderung zum 125. Geburtstag des Westerwaldvereins beginnt am Zentralparkplatz am Saynbach in Selters. Über den Europäischen Fernwanderweg E1 und den Thüringer Weg geht es ins Kannenbäckerland. Da die Tour verschiedene Wegzeichen nutzt, empfehlen wir, den Weg mit GPS-Unterstützung oder einer guten Karte zu wandern.

Vom Parkplatz geht es zunächst zum Marktplatz und durch die Heidestraße und Waldstraße hinaus aus Selters. Über Vielbach erreicht man Siershahn und damit zugleich das Kannenbäckerland, jene Kulturlandschaft zwischen Bendorf am Rhein und dem oberen Westerwald, die über Jahrhunderte die Mineralwasser-Quellen mit Tonkrügen versorgte, in denen dann Selters-Wasser und Fachinger durch ganz Europa vertrieben wurden.

Durch Siershahn kommt man nach Ebernhahn und passiert hiernach gleich zwei Autobahnen – die A 3 und die A 48. Über die Wälder am Nordrand der Montabaurer Höhe leitet die Wanderung an den Rand von Höhr-Grenzhausen zur Waldgaststätte Im Flürchen. Hier endet der Jubiläumswanderweg. Bis ins Zentrum von Höhr-Grenzhausen, wo das sehenswerte Keramikmuseum Westerwald einen Besuch lohnt, sind es vom Flürchen noch rund zwei Kilometer.

Diese Wanderung wurde als Jubiläumswanderung des Westerwaldvereins am Sonntag, 26. Mai 2013 um 9.00 Uhr gemeinsam ab dem Zentralparkplatz am Saynbach in Selters gewandert.


Jubiläumswanderung 1 von Hachenburg nach Bad Marienberg - Jubiläumswanderung 2 von Bad Marienberg nach Westerburg - Jubiläumswanderung 3 von Westerburg nach Selters - Jubiläumswanderung 4 von Selters nach Höhr-Grenzhausen

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenDer Inhalt dieser Seite unterliegt der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz. © Westerwaldverein via ich-geh-wandern.de