Hohenwarter Vorösterlicher Dreiviertel-Marathon


Erstellt von: Sigi2910
Streckenlänge: 36 km
Gehzeit o. Pause: 8 Std. 53 Min.
Höhenmeter ca. ↑811m  ↓811m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Unsere Tour startet in Pforzheims höchstgelenensten Stadtteil Hohenwart und wir wandern hinaus ins Biet -vorbei an Hohenwarter Köpfle und Hegarhütte- nach Hamberg und weiter zur St. Wendelinskappe. Danach machen wir einen kleinen, aussichtsreichen Bogen, um nach Neuhausen zu kommen.

Weiter geht es zum Reiterhof Toll und danach hinüber nach Möttlingen. Möttlinger Kopf und Simmozheiemr Hörnle werden gestreift, Neuhengstellt anvisiert, ehe wir rechts abbiegen. Vorbei am Hofgut Georgenau geht es nun weiter, bald folgt eine grasige Wegphase bei Möttlingen, ehe es ein wenig feucht durch den Wald geht.

Monakam wird anvisiert, ehe es rechts hinab zum Monbachtatl und der Monbachbrücke geht. Über sie drüber und hinauf durch Buntsandstein, ehe es gen Schellbronn und weiter zum Aussichtsturm Hohe Warte geht, dem höchsten hölzernen übrigens im Nordschwarzwald. Danach schließt sich dann der Wanderkreis.

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenDer Inhalt dieser Seite unterliegt der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz. © Sigi2910 via ich-geh-wandern.de