Hohenwarter Kapellen-Turm


Erstellt von: Sigi2910
Streckenlänge: 21 km
Gehzeit o. Pause: 4 Std. 53 Min.
Höhenmeter ca. ↑389m  ↓389m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Wir starten in Pforzheims höchstgelegenem Stadtteil Hohenwart in der Schönbornstraße. Auf dem Waldbronnweg geht es hinein in den Wald, der Hammansteinweg bringt uns weiter talabwärts, bis wir den Tiroler Weg erreichen. Der führt uns nun am Hang entlang.

Wiesenklinge und Dollbronner Klinge werden passiert, irgendwann wird der Tiroler Weg zum Hamberger Weg und steigt nun an. Längst sind wir auch auf dem Gäurandweg, dem HW5, gleichzeitig auch der Ostweg, der uns nach Hamberg und weiter Richtung Steinegg bringt.

Wir kommen zur Waldkapelle Maria Hilf, dann gleich darauf zur Burg Steinegg. Weiter bleiben wir auf dem Gäurandweg, es geht durch Steinegg hindurch. Beim Friedhof verabschieden wir uns vom Gäurandweg, bleiben dafür auf dem Ostweg. Es geht durch die Felder bergauf und dann hinüber zur St. Wendelinus-Kapelle und dann hinunter und durch die Neuhausener Riedäcker.

Ein Stück folgen wir dann dem parallel zur Landstraße führenden Rad-/Fußweg, ehe wir links in den Wald eintauchen. Es geht tiefer in den Wald hinein und bald geht es rechts weg. Auf schmalem Pfad nähern wir uns nun Schellbronn an, machen dann aber noch einen kleinen Schwenk nach links.

Der untere Birklesweg und der Wacholderhauweg bringen uns dann zum Waldrand. Es geht rüber über die Unterreichenbacher Straße und auf schmalem Pfad zum Pfadfinderheim, dann auf dem Hochbehälterweg wieder in den Wald.

Weiter geht es auf dem Dennjächterweg, dann bringen uns Eselsweg und Hofackerweg zum Aussichtsturm Hohe Warte. Nach einem weiten Blick ins Land wandern wir dann hinaus aus dem Wald und durch die Felder nach Hohenwart, wo die Wallfahrtskirche Heilig Kreuz an unserem Weg liegt, ehe sich der Kreis in der Schönbornstraße schließt.

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenDer Inhalt dieser Seite unterliegt der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz. © Sigi2910 via ich-geh-wandern.de