Hohenwarter Biet-Tour mit St. Wendelin, Kopf, Hörnle und Monbachsteinen


Erstellt von: Sigi2910
Streckenlänge: 35 km
Gehzeit o. Pause: 8 Std. 18 Min.
Höhenmeter ca. ↑677m  ↓677m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Es geht von Hohenwart - vorbei am Hohenwarter Köpfle - über die Hegarhütte zuerst nach Hamberg. Anschließend geht es weiter hinüber zur St. Wendelinskapelle und weiter zur Volkertshütte und anschließend weiter hinüber zum Reiterhof Toll und dann zum Möttlinger Kopf und weiter zum Simmozheimer Hörnle.

Weiter geht es zunächst Richtung Neuhengstett, dann über - das Hofgut Georgenau wird links liegen gelassen - zurück Richtung Möttlingen, um dann erst über Felder und dann durch ein Waldstück Monakam ins Visier zu nehmen. Vor Monakam freilich geht es rechts hinab zur Monbachbrücke und drüben wieder hinauf. Sandstein ist hier Trumpf und es geht buchstäblich über Stock und Stein.

Oben angekommen, wird Kurs Schellbronn eingeschlagen, erst auf breitem Waldweg, dann auf schmalem Pfad, ehe der Weg wieder breiter wird. Das Feriendorf Schellbronn wird gestreift, ehe wir zum Aussichtsturm Hohe Warte kommen. 192 Stufen geht es hinauf auf den höchsten Aussichtsturm des Nordschwarzwalds, die Mühe wird mir jeder Menge Weitblick belohnt. Anschließend geht es noch über die Hohenwarter Felder, ehe sich der Wanderkreis schließt.

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.