Hasselbach-Tal


Erstellt von: mash71
Streckenlänge: 10 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 15 Min.
Höhenmeter ca. ↑158m  ↓158m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Die Wanderung ist eher unspektakulär und vor allem einsam. Es geht zwar beständig rauf und runter, aber nie steil. So dass auf den 9,7 km in Summe nur 155 Höhenmeter überwunden werden. Also easy going. Auf den ersten 4 km kann man 2x problemlos abbrechen und auf anderen Wegen zum Parkplatz zurück gehen. Danach hat man aber den den Point-of-no-Return überschritten. Denn auch wenn es verschiedene Möglichkeiten der Wegewahl gibt, so sind sie alle in etwa gleich weit.

Sie startet am Wanderparkplatz an der Hahner Straße zwischen Mulartshütte und Lammersdorf. Die Route wendet sich kurz hinter dem Parkplatz nach links und führt ca. 1km über einen schmalen Waldweg. Den Blick sollte man auf diesem Teilstück primär nach Links wenden, da rechts langweiliger Tannenwald vorherrscht, der rechte Wald erinnert aber mit ein wenig Vorstellungsvermögen und dem richtigen Licht an einen Märchenwald.

Nach ca. 1km kommt man auf einen breiten Wanderweg. Von hier an, verläuft der Rest der Strecke über solche breiten Pfade. Der nächste Teil ist dann recht unspektakulär, bis man im Tal angekommen ist und den kleinen See sieht. Je nach Jahreszeit sind hier die Pfade mit kleinen Fröschen übersät und es hüpft wohin man nur schaut. Während der Setzzeit ist es nicht unwahrscheinlich, dass man das ein oder andere Reh(-kitz) zu sehen bekommt, außerhalb dieser Zeit ist mir aber noch keines begegnet.

Am See angekommen, kann man sich entscheiden, ob man direkt rechts geht oder erst den nächsten Pfad nach rechts wählt. Der GPX-Trail folgt der zweiten Variante, die durch das Hasselbach Tal führt. Hier sieht man noch schön die Maßnahmen zur Renaturierung des Tales. Der Pfad geht nun bis auf die letzten ca. 300 Meter immer Berg auf.

Alles in allem kann man die Runde problemlos in 2 - 2,5 h schaffen und sie ist empfehlenswert, wenn man mal einfach die Seele im Wald baumeln lassen will. Selbst an Feiertagen trifft man hier kaum jemanden.

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenDer Inhalt dieser Seite unterliegt der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz. © mash71 via ich-geh-wandern.de