Hallenberg Anreise

Waldhotel WillingenWaldhotel Willingen

Hallenberg ist die am südlichsten gelegene Stadt des Hochsauerlandkreises (HSK). Mit nur rund 4.390 Einwohnern ist sie zugleich die kleinste Stadt Nordrhein-Westfalens und wird von den statistischen Behörden als Landstadt geführt. Die meisten der Einwohner leben in der Kernstadt Hallenberg. Auf die vier Ortsteile verteilen sich die übrigen: Hesborn mit ca. 1.000 Einwohnern, Liesen mit ca. 780 und Braunshausen mit rund 320 Bürgern.

Um nach Hallenberg zu gelangen, muss man in jedem Fall eine rund einstündige Landpartie in Kauf nehmen. Die schöne und ruhige Lage an der Grenze zwischen Nordrhein-Westfalen und Hessen entschädigt aber für die weite Anreise. Aus Norden kommend fährt man die Autobahn A 46 bis zu ihrem Ausbauende bei Bestwig und nimmt die Bundesstraße B 480 über Winterberg nach Hallenberg. Von Osten her ist die Autobahn A 44 am günstigsten, man verlässt sie an der Ausfahrt Zierenberg und folgt der B 251 bis Heidberg und von dort aus der L 3084 nach Sachsenberg. Weiter geht es von dort aus auf K 48 und L 717.

Aus dem Süden wählt man die Autobahn A 480 und wechselt bei Staufenberg auf die B 3. Ab Cölbe geht es über B 252 und B 236 nach Hallenberg. Aus dem Westen schließlich bietet sich die Autobahn A 4 an, die bei Kreuztal nahtlos in die B 54 übergeht. Hier fährt man ab und folgt nacheinander B 508, B 480, K 51 und L 717 nach Hallenberg.

Die höchste Erhebung auf dem Hallenberger Stadtgebiet ist der Bollerberg mit 757,3m ü. NN. Er liegt nahe Hesborn an den Ausläufern des Rothaargebirges, die den Naturraum der Hallenberger Mulde umrahmen.