Hürtgenwald Anreise

Der Hürtgenwald liegt südöstlich von Aachen. Das Wandergebiet zählt kommunalpolitisch zu großen Teilen zur gleichnamigen Gemeinde Hürtgenwald, die wiederum Teil des Kreises Düren (DN) und Wohnort für 8.780 Menschen ist.

Die Gemeinde Hürtgenwald setzt sich aus den Ortsteilen Gey, Horm, Straß, Schafberg, Großhau, Kleinhau, Bergstein, Brandenberg, Zerkall, Hürtgen, Vossenack, Simonskall und  Raffelsbrand zusammen.

Die Anreise in den Hürtgenwald erfolgt vom Rheintal aus am besten über Düren. Man verlässt die Autobahn A 4 an der Ausfahrt Düren und kommt über die Bundesstraßen B 56 und B 264 zur B 399, die am östlichen Rand des Hürtgenwalds über Gey, Kleinhaus und Vossenack verläuft. Alternativ kann man auch die Ausfahrt Langerwehe nehmen und kommt dann über die Landstraße L 12 in den nördlichen Teil des Hürtgenwalds.

Von Richtung Aachen aus bietet es sich an, über Stolberg zu fahren und hier auf die L 238 zu wechseln (bzw. direkt von der A 4 die Ausfahrt Eschweiler zu nehmen, die in die L 238 übergeht). Die L 238 säumt den westlichen Rand des Hürtgenwalds und führt über Zweifall und Rott nach Roetgen.