Grube Cox, Ringwall, Kadettenweiher, Haus Hardt, Altes Schwimmbad, Papiermuseum, Dombach


Erstellt von: Jim
Streckenlänge: 18 km
Gehzeit o. Pause: 4 Std. 24 Min.
Höhenmeter ca. ↑394m  ↓394m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Schöne kleine Wanderung nahe Bergisch Gladbach. Wir passieren als Highlights der Runde: die Grube Cox, einen Ringwall, den Kadettenweiher, Haus Hardt, ein altes Schwimmbad, ein Papiermuseum und treffen unterwegs auf den Dombach. Trotz Stadtnähe bietet die Wanderung viel Natur am Wegesrand.

Wenn sich die preußischen Kadetten in die Fluten stürzten, dann war das nichts für Weichlinge. Denn das Wasser des Weihers im Milchborntal, der im 19. Jahrhundert als Trainingsort für den Schwimmunterricht genutzt wurde, war – milde ausgedrückt – etwas frisch. Aber auch wer es heute den Kadetten von damals nachmachen wollte, wäre nicht zu beneiden. Statt Gänsehaut und blauer Lippen würde ihn ein Schlammbad erwarten. Denn der geschichtsträchtige Kadettenweiher ist als solcher kaum noch zu erkennen. Verlandet, durch Bäume und Sträucher fast zugewachsen, schlängelt sich nur noch ein dünner Wasserlauf, Abzweig des Milchbornbaches, durch das sumpfige Tal.

Wer sich nunmehr über diesen Zustand wundert, weil er doch jüngst noch an dem ansehnlich mit Wasser gefüllten Teich gestanden hat, den viele „Kadettenweiher“ nennen, könnte einem Irrtum aufgesessen sein. „Viele verwechseln den wenige Meter oberhalb des Dammes gelegenen Michborntalweiher mit dem historischen Kadettenweiher“, erklärt Willi Fritzen, eingefleischter Heimatkundler. Er kämpft für die Wiederherstellung des alten Teiches, der für die Ortsgeschichte von Bensberg große Bedeutung habe.

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenDer Inhalt dieser Seite unterliegt der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz. © Jim via ich-geh-wandern.de