Goldstadttour: Hohenwart, das Nagoldtal und das Monbachtal


Erstellt von: Sigi2910
Streckenlänge: 29 km
Gehzeit o. Pause: 7 Std. 34 Min.
Höhenmeter ca. ↑880m  ↓880m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Vom Pforzheimer Höhenstadtteil Hohenwart geht es zunächst zum tiefer gelegenen Huchenfeld und dann auf dem Mühlsträßchen hinab ins Nagoldtal nach Dillweißenstein. Parallel zur Nagoldtalstraße, allerdings auf der anderen Seite der Nagold, geht es Richtung Unterreichenbach. Die Nagold wird auf einer eigens für die Radler und Fußgänger angelegten Holzbrücke überquert.

Jetzt geht es links der Nagold weiter – und die Straße wechselt auf die rechte Seite des Flusses. Also wieder genügend Puffer dazwischen. Es geht durch den Klebwald bis zur Ochsenbrücke, dann weiter nach Dennjächt und später Monbach. Jetzt müssen wir auf der weniger befahrenen Straße wieder auf die Biet-Höhe hinauf (alternativ würde sich auch die romantische Monbachschlucht anbieten), am Neuhausener Sportplatz halten wir uns links. Weiter geht es nach Schellbronn und dann nach Hohenwart – und schon sind wir wieder in Pforzheims höchstgelegenem Stadtteil angekommen.

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.