Freizeitpark Lochmühle

Am südlichen Rand des Usinger Lands liegt zwischen Wehrheim und dem Kastell Saalburg der Freizeitpark Lochmühle. Im Gegensatz zu anderen Freizeitparks in Deutschland, setzt die Lochmühle auf einer Fläche von 160.000qm nicht auf die größten und adrenalinreichsten Attraktionen, sondern konzentriert sich darauf, der ganzen Familie einen schönen, entspannten Tag inklusive Fahrgeschäften, Tieren, einem landschaftlichen Lehrpfad und Museum zu bereiten.

Der Freizeitpark ist von Ende März bis Ende Oktober geöffnet und liegt im Tal des Erlenbachs, der hier im Übergang zum Köpperner Tal den Taunuskamm durchbricht. Der frühere Mühlenbetrieb der Lochmühle war dem untergegangenen Kloster Thron zinspflichtig. Das Kloster Thron bestand von 1243-1576 und wurde danach als landwirtschaftlicher Betrieb fortgeführt.

Noch ältere Spuren an der Lochmühle zeigt das frühere römische Kleinkastell Lochmühle. Es lag zwischen dem benachbarten Kastell Saalburg und dem Kastell Kapersburg bei Pfaffenwiesbach. Von dem ehemaligen Kleinkastell Lochmühle sind heute nur noch schwache Geländeverformungen zu erkennen sind. Es war vermutlich ein Vorposten des etwa 3km entfernt liegenden Kastells Saalburg, das zur Sicherung des Köppener Tals diente.

Die historische Lochmühle und das Limes-Bodenkmal sind heute Bestandteil des Freizeitparks Lochmühle, der in den 1970er Jahren als Reiterhof entstand. Ein kurzer Lehrpfad, der Römer-Parcours, erklärt die Anlage in kindgerechter Weise und bietet Einblicke in Aussehen und Funktion des ehemaligen Römerkastells.

Die Lochmühle positioniert sich heute erfolgreich als familienfreundliches Ausflugsziel in der Natur. Neben rund hundert Spiel- und Trimmgeräten kann man im natürlichen Flusslauf oder auf den Wiesen herumtollen, mit einheimischen Tieren im Streichelzoo spielen oder mit etwas Glück gar Küken beim Schlüpfen beobachten. 15 Ponys stehen für gepflegte Ausritte in die Natur zur Verfügung.

Im Freizeitpark Lochmühle gibt es zwölf Fahrgeschäfte wie Achterbahn, Berg- und Talbahn, Blütenwirbelkarussell. Zahlreiche Bänke und Sitzgelegenheiten ermöglichen es, die Blumenpracht zu genießen. Die Freizeitparkbetreiber setzen jedes Jahr 15.000 Stiefmütterchen, 15.000 Sommerblumen und viele tausend Dahlien.

Der Freizeitpark verfügt über ein eigenes gastronomisches Angebot. Besonders familienfreundlich ist aber die Möglichkeit, sich selbst Essen mitzubringen und entweder ein Picknick zu machen oder die öffentliche Grillstelle zu nutzen und ein Barbecue zu machen.