Freiensteinau Anreise

Die Gemeinde Freiensteinau liegt unterhalb von Oberwald und Gieseler Forst am Südhang des Vogelsberges. Freiensteinau wird im Uhrzeigersinn umringt von Grebenhain im Norden, Hosenfeld im Nordosten und Neuhof im Osten, Steinau an der Straße im Süden und Birstein im Westen.

Das Blaue Eck wird von Autobahnen quasi umringt, wenngleich auch manchmal weitläufig. Östlich Freiensteinaus verläuft die Autobahn A 7. Die Abfahrt bei Eichenzell führt einen ein Stück auf die A 66 in Richtung Freiensteinau. Aus der Richtung Frankfurt bietet sich auch die A 66 an, die über Steinau an der Straße führt. Besucher aus dem Norden könnten über die A 5 anreisen, bei Alsfeld abfahren und dann eine Landpartie über Bundesstraßen unternehmen und so einige interessante Städte, Ort- und Landschaften anschauen: Alsfeld - Schwalmtal - Lauterbach - Herbstein - Grebenhain - Freiensteinau.

Wer von Gießen aus in den südlichen Vogelsberg fahren will, wird vermutlich über die A 45 angerauscht kommen. Um die Landschaft und möglichst viel der Region zu sehen, kann der Autofahrer den Vogelsberg über Bundesstraßen queren, dabei könnte er folgende Route nehmen: Abfahrt bei Berstadt, der B 455 folgen - über Bad Salzhausen in Richtung Nidda - die L 3186 bis nach Glashütten - bei Merkenfritz auf die B 275 in Richtung Gedern - diese Bundesstraße heißt dann auch B 276 bis vor Hartmannshain - weiter auf der B 275 nach Grebenhain und von dort aus über die L 3178 nach Nieder-Moos - oder vorher auf die L 3181 Richtung Bermuthshain und zwischen den Seen in Ober-Moos und Nieder-Moos auskommen.

Freiensteinau gehört zum Vogelsbergkreis (VB), hat 3.300 Einwohner die sich auf die elf Ortsteile verteilen: Fleschenbach, Gunzenau, Holzmühl, Nieder-Moos, Ober-Moos, Radmühl, Reichlos, Reinhards, Weidenau und Salz.