Felsenweg Höchenschwand


Erstellt von: tomtom
Streckenlänge: 10 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 34 Min.
Höhenmeter ca. ↑297m  ↓297m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Eine Wanderung, wo man mal in der Höhenlage startet, dann hinuntergeht, ein bisschen verweilt, um wieder hinauf zu kommen. Der Felsenweg macht seiner Bezeichnung alle Ehre und wir werden streckenweise auf seilgesicherten Wegen gehen.

Es geht entlang des Felsenwegs durch das Felsengebiet Wasserfelsen, der Dumrigstraße und der Horizontalstraße. Recht früh genießen wir schon einen fantastischen Blick in die Schwarzaschlucht. Auf der Rücktour gehen wir durch Strittberg, einem Dorf der Gemeinde Höchenschwand.

Höchenschwand ist ein heilklimatischer Kurort im Naturpark Südschwarzwald. Wir starten südöstlich von Höchenschwand auf dem Wanderparkplatz Kreuzstein auf 966m ü. NN und folgen der Markierung des Mittelwegs. Es geht durch Nadelwald und einen Bannwald. Dann beginnt das Felsengebiet Wasserfelsen, wo wir uns an Seilen festhalten können – nicht nur, falls es rutschig wird.

Mehrfach kann man Blicke in die Schwarzaschlucht genießen. Nach rund 3km sind wir unterhalb von 800m. Etwa zu dem Zeitpunkt, wo der Bannwald zuende ist, überqueren wir den Schwarzahangweg. Wir kommen an einem Brunnen vorbei und an der Schutzhütte Harzerhäusle. Einen erhabenen Blick haben wir dann noch von einem Aussichtsfelsen auf die Schwarza hinunter. Der Ort gegenüber heißt Brenden.

Wir halten uns in Richtung Dumrighütte, wobei wir den Mittelweg verlassen. Bei der Schutzhütte Dumrighütte (ca. 780m), die sich sehr gut für eine gemütliche Rast eignet, mit Quellwasser und Grillstelle, gehen wir auf die Dumrigstraße. Etwa 5,6km haben wir hinter uns. Nach noch rund 500m wird es uns stetig wieder in die Höhen bringen. Wald umgibt uns nach wie vor.  

Wir biegen nach rechts in die Horizontalstraße ein, Ziel ist Strittberg. Wenn landwirtschaftliche Fläche den Wald hinter sich stehen lässt, kommen wir auf die Fahrstraße, namens Dumrigstraße – doch nur ein Stück. Hernach geht es auf die Straße Strittberg und die bringt uns durch das Dorf. Wir folgen der Straße in Richtung Ausgangsort, wobei wir von ihr ein bisschen abweichen und einen Weg durchs Gehölz nehmen können. 

Bildnachweis: Von PantaRhei [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenText, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.
Vgwort