Energielieferanten für lange Wanderstrecken

Wenn die ersten Knospen sprießen, wissen Wanderbegeisterte, dass die Zeit gekommen ist, den Rucksack für eine Tour zu packen. Kurze Wanderstrecken können schon innerhalb einer Stunde bewältigt werden - eine wirkliche Befriedigung liefert den meisten Wanderern allerdings nur ein Ausflug, der über mehrere Stunden oder gar Tage geht - so wie viele Touren im GPS Wanderatlas Deutschland, etwa der Rheinsteig oder der neue Moselsteig.

Zu solchen Gelegenheiten ist es wichtig, dass die Ausrüstung für alle Eventualitäten bestückt ist - jedoch sollte das Gepäck auch nicht zu schwer sein. Insbesondere Lebensmittel haben einen entscheidenden Einfluss auf das Gewicht, gerade dann, wenn der Rucksack für mehrere Tage gepackt wird. Es ist daher wichtig zu wissen, auf welche Nahrungsmittel getrost verzichtet werden kann und welche Energielieferanten sich hingegen ideal für die langen Touren eignen.

In den Startlöchern

Vor einer Tour sollte das Frühstück leicht ausfallen. Fettiger Joghurt und Käse oder gar Eier mit Speck und Ähnliches sollten vermieden werden. Ein Müsli hingegen oder ein Vollkornbrot mit magerem Käse und Salat liefern Energie für den Tag, ohne den Körper mit Fettverbrennung zu belasten. Isotonische Getränke wie Apfelschorle aber auch Früchtetees helfen bereits vor dem Start, dem Wasserverlust durch sportliche Aktivität entgegen zu wirken und natürlich Energie zu liefern. Ein Schluck Kaffee ist durchaus auch erlaubt, sollte aber durch genügend Flüssigkeitszufuhr ausgeglichen werden.

Auf dem Weg zur Spitze

Bei einer langen Tour will man meist nicht den Lauffluss zu lange aufhalten, um einen Snack zu sich zu nehmen. Deshalb sind fertig essbare Lebensmittel auf dem Weg ideal. Viele Wanderer greifen auf bloßen Traubenzucker zurück. Dieser liefert zwar Energie, hat aber sonst keine wichtigen Mineralsalze oder Vitamine, die der Körper durch das Schwitzen verliert. Deshalb sollte im Rucksack immer etwas Obst und Gemüse vorhanden sein. Besonders Bananen liefern schnell Energie und versorgen den Körper mit den benötigten Vitaminen. Außerdem sind sie fast fettfrei und machen somit nicht müde. Gleichermaßen geeignet sind zudem Protein- bzw. Energieriegel; sie sind bereits entsprechend vorportioniert und beinhalten genügend Ballaststoffe, Vitamine und Kohlenhydrate für eine intensive Wanderung. Hier sollte darauf geachtet werden, dass keine versteckten Fette im Riegel stecken, da diese sich entweder, bei kurzen Wanderungen, auf den Hüften absetzen oder statt zusätzlicher Energie einen Müdigkeitsschub liefern. Riegel mit hohem Vollkornanteil oder verarbeiteten Früchten hingegen sind eine gute Wahl. Zwischendurch sollte immer wieder etwas getrunken werden.

Fazit

Besonders geeignet für lange Wanderungen sind somit:

- einfach zubereitete Speisen wie Vollkornbrote
- Obst und Gemüse
- fettarme Speisen wie Bananen
- Proteinriegel mit geringem Fettanteil
- Getränke mit leichtem Zuckergehalt