Der Hüttenweg / Olpe / Rhonard / Sauerland


Erstellt von: wandern-auf-bergmannsspuren
Streckenlänge: 9 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 31 Min.
Höhenmeter ca. ↑328m  ↓328m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Wanderweg 3 der wandern-auf-bergmannsspuren Themenwanderwege.
Start und Endpunkt dieses Wanderweges ist der Wanderparkplatz auf der Rhonard. Von hier aus nehmen wir den unteren Weg Richtung Zinnobergrube. Im weiteren Verlauf können wir links im Tal das Gebiet der Stachelauer Hütte sehen, weiter hinten die alten Steinbrüche. Um die Steinbrüche anzusehen muß man links ein Stück den Wald hinunter gehen.

ABER VORSICHT!!!

Die Steinbrüche sind zwar mit einem Stahlseil gesichert, aber dennoch ist Absturzgefahr gegeben. Deshalb große Vorsicht. Weiter den Wanderweg entlang, erreichen wir bei Kilometer 3,15 die Grube Neue Rhonard, auch Zinnobergrube genannt. (Info)

Wir gehen den Weg weiter, kommen an der Mariengrotte (Info) vorbei und überqueren die Bundesstraße. Hier ist große Vorsicht angesagt, da die Autofahrer mit großer Geschwindigkeit vorbeifahren.

Wir gehen nach links und überqueren nach 50 m die Brücke. Direkt nach der Brücke gibt es eine Abzweigung. Wenn Sie den Erdkamin besichtigen möchten, gehen Sie nach links und erreichen nach 200 m das gut erhaltene Bodendenkmal.

Sie folgen dem Wanderweg nach rechts und entdecken nach 250 m auf der rechten Seite das Lichtloch 11. (Info)

Im Verlauf des weiteren Weges sehen Sie bei genauerem Hinschauen rechts unterhalb des Weges Reste des Obergrabens, der die Stachelauer Hütte mit Aufschlagwasser versorgte.

Nach ca 800 m stoßen Sie auf einen Querweg, biegen rechts ab und überqueren die Brücke.

Wenn Sie von der Brücke zum Wasser schauen, sehen Sie, dass an dieser Stelle der Obergraben abgeleitet worden ist.

Sie erreichen nach 50 m die Bundesstraße, die Sie nach links überqueren.Auch hier bitte wieder große Vorsicht. Nach Erreichen des neuen Weges halten Sie sich rechts und gehen den Weg bergauf.

Wenn Sie sich das Grubengebiet Rhonard genauer ansehen wollen, orientieren Sie sich bitte an Wanderweg 4, den Haldenweg.

Auf der Höhe sehen Sie links den Flugplatz, bitte bleiben Sie auf dem Weg bis zum Ende der Wanderung.

Nach ca einem Kilometer erreichen Sie das Kreuzglöckchen (Info), danach dann die Wegespinne mit dem zur Wasserversorgung für Olpe wichtigen Bohrloch (Info).

Sie erreichen nach ca 9 km den Parkplatz, den Ausgangspunkt der Wanderung.

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenDer Inhalt dieser Seite unterliegt der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz. © wandern-auf-bergmannsspuren via ich-geh-wandern.de