Der Erzweg Süd


Erstellt von: D_und_HW
Streckenlänge: 15 km
Gehzeit o. Pause: 3 Std. 12 Min.
Höhenmeter ca. ↑146m  ↓146m
Erzwanderweg Vogelsberg Oberhessen

Wir erlauben uns, ein Zitat von der Homepage des Erzwanderwegs voran zu stellen: „Fast hundert Jahre lang war die Landschaft im vorderen Vogelsberg, rund um Freienseen, Weickartshain, Lardenbach, Stockhausen, Ilsdorf, Merlau, Flensungen und Nieder-Ohmen bis nach Atzenhain, geprägt durch große Eisenerztagebaue. Bis in die späten 1960er Jahre war neben Land- und Forstwirtschaft der Bergbau eine der wichtigsten Erwerbsquellen der Bevölkerung.“

Regionalgeschichtlich interessierte Menschen, der Verein Kunstturm Mücke und der Kulturring Weickartshain haben es unternommen, die Bergbaugeschichte der Region zu dokumentieren und Wanderwege mit Informationstafeln einzurichten.

Der Erzweg Süd macht die Wanderer mit der Gegend von Freienseen bis Stockhausen bekannt. Der markierte Weg beginnt mit der Schautafel Nr. 1 an der Grube Deutschland (Zufahrt von Weickartshain aus möglich, Wanderparkplatz). Man kann den Weg auch vom Dorfgemeinschaftshaus Lardenbach aus beginnen (Schautafel Nr. 10, Parkplatz ist ausgeschildert). Von dort aus muss man ca. 250 m Zuweg am Sportplatz vorbei in südwestlicher Richtung gehen, dann trifft man auf den Wanderweg.

Wem es bei knackigen Minusgraden zu kalt ist, um stehenzubleiben und die sehr guten Schautafeln zu lesen, der kann alles auf der Homepage www.erzwanderweg.de nachlesen und herunterladen. Der Besuch der Seite sei jedem Interessierten empfohlen, es gibt viel zu lesen und einen Schatz von alten Bildern anzuschauen. Außerdem findet man eine hochinteressante Broschüre zum projektierten Erzweg Nord.

Stand: Januar 2016

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenDer Inhalt dieser Seite unterliegt der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz. © D_und_HW via ich-geh-wandern.de