Ausflug ins Grüne 2: Rund um Kuchhausen


Erstellt von: Sokratekk
Streckenlänge: 8 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 0 Min.
Höhenmeter ca. ↑245m  ↓245m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Eine entspannte Kurzrunde die mit herrlichen Panoramablicken in fast alle Himmelsrichtungen aufwarten kann und einen schönen Bereich des Windecker Ländchens präsentiert.

Die Park- und Startposition ist der Wanderparkplatz in Kuchhausen auf der Leuscheid.

Von hier aus überquert der Weg in nördliche Richtung die ";Hauptstraße"; um über den dortigen Feldweg in Richtung Waldrand zu gelangen.

Geschichtlich interessierte Wanderer finden auf dem höchsten Punkt der Straße, ggü. der Einmündung Raketenstraße die Überreste einer V1-Stellung, die jedoch niemals in Betrieb genommen wurde.

Am Waldrand entlang führt der Weg in östliche Richtung zur Verbindungsstraße Kuchhausen-Kocherscheid, auf der wir ca. 100 Meter bleiben.

Bei dem ";hölzernen Gesicht";folgen wir dem Weg, um an der nachfolgenden Kreuzung nach links auf den Berg abzubiegen, von wo aus sich eine herrliche Ausblick nach Norden bietet.

Nach dem Erreichen der ersten Häuser von Kocherscheid biegen wir nach rechts ab und folgen dem Waldweg zu dem oberen Ortsteil von Irsen.

Weiter geht es über einen Feldweg, über den wir die bereits begangene Kreuzung erreichen.

Von hier aus führt der Weg talwärts, um dort über die Straße nach Kuchhausen zu gelangen.

Vorbei an einigen uralten Bauernhäusern steigt der Weg in Richtung Süden wieder an und führt in einer großen Schleife um den Ort, den man von hier oben schön betrachten kann.

Über den oberen Feldweg gelangen wir in nördliche Richtung zum Basaltkrater ";Blauer Stein";, der auf jeden Fall immer einen Besuch wert ist.

Von hier hat man eine 180° Aussicht auf den Westerwald, wo man den Ederkopf und andere Bereiche dieses Mittelgebirges erkennen kann.

Kurze Zeit später erreichen wir die Parkposition.

Auf dem Weg, der zum Teil vom Sieghöhenweg genutzt wird, befinden sich zahlreiche Bänke und Wanderhütten, so dass genug Möglichkeiten zum Ausruhen und Genießen der Landschaft besteht.

Fazit: Bei schönem Wetter und klarer Sicht erlebt man auf dieser Tour ungeanhte Weitblicke in diesem schönen Teil von Windeck. Aufgrund der Bänke und Hütten ist die Strecke auch gut für Wandereinsteiger geeignet.

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenDer Inhalt dieser Seite unterliegt der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz. © Sokratekk via ich-geh-wandern.de