Auf dem Töpferwanderweg rund um Görzke


Erstellt von: Wanderjule
Streckenlänge: 10 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 8 Min.
Höhenmeter ca. ↑97m  ↓97m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Immerhin noch fünf aktive Töpfereien und einen Handwerkerhof bietet der beschauliche Ort Görzke inmitten des Naturparks Hoher Fläming vor den Toren Berlins. Eine knapp zehn Kilometer lange Rundtour führt durch die abwechslungsreiche Hügellandschaft südlich des Töpferortes.

In der Mitte des Dorfes befindet sich ein großer Parkplatz, von dem aus man die Wanderung starten kann. Alternativ: Eine öffentliche Anreise ist derzeit etwa alle zwei Stunden mit dem Bus vom Bahnhof Bad Belzig aus von Montag bis Freitags möglich (Aktuelle Infos hier).

Auf dem Weg zum Heidehof, einem Pferdehof mit Pension, gibt es die ersten schönen Ausblicke. Anschließend wandert man durch die sogenannte Görzker Delle, einer eiszeitlichen Abflussrinne. Entlang von alten Streuobstwiesen gelangt man zum ehemaligen Juliushof und schließlich zurück nach Görzke.

Ein Abstecher zum kleinen Rundweg auf dem slawischen Burgwall lohnt sich. Auch der Handwerkerhof ist einen Besuch wert. Hier befindet sich neben einem Technischen und einem Forstmuseum auch ein Puppenmuseum, in dem die traditionelle Görzker Puppentradition dargestellt wird. Ende der 1950er Jahre wurde in der Görzker Puppenfabrik die Figur des Sandmännchens hergestellt!

Eine Einkehr ist im Ort möglich.

Abgesehen von einer Wanderung lohnt ein Besuch Görzkes zu Ostern, wenn ein großer Töpfermarkt mit Töpfereien aus ganz Deutschland und dem Ausland stattfindet.

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenDer Inhalt dieser Seite unterliegt der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz. © Wanderjule via ich-geh-wandern.de

Schöne Wanderziele in der Nähe:

Görzke Brandenburg