Attendorn Anreise

Mit 25.110 Einwohnern ist Attendorn eine mittelgroße Stadt, die dem Kreis Olpe (OE) angehört. Am besten erreichbar ist sie über die A 45. Von Norden her kommend nimmt man dabei die Ausfahrt Meinerzhagen. Von dort aus sind es gut zwanzig Minuten über die L 539 bis nach Attendorn.

Von Süden her ist die Autobahnausfahrt Olpe an der A 45 günstiger. Dort nimmt man dann die B 55 und wechselt nach rund 1,5km auf die L 512. Auch diese Fahrt dauert ab der Autobahnabfahrt rund zwanzig Minuten, allerdings ist die Strecke deutlich reizvoller, da sie fast komplett am Nordufer der Biggetalsperre entlangführt.

Innerhalb des Stadtgebiets gibt es Höhenunterscheide von rund 400m. Der tiefste Punkt liegt auf 244m ü. NN bei Borghausen, wo die Repe in die Lenne mündet. Die höchste Erhebung ist die Rüenhardt als Teil des Ebbekamms mit 636m ü. NN, direkt an der Grenze zum Gebiet um Herscheid.

Etwas mehr als die Hälfte der Einwohner, genauer rund 13.850 Personen leben in der Kernstadt Attendorn. Die übrigen verteilen sich auf die 55 weiteren Ortschaften, die teilweise nur aus wenigen Häusern bestehen. Der zweitgrößte Ortsteil nach der Kernstadt ist Ennest mit rund 2.110 Personen, gefolgt von Neu-Listernohl und Helden, die mit jeweils knapp über 1.100 Einwohnern nahezu gleichauf liegen.

Die 55 Ortsteile neben der Kernstadt Attendorn sind Albringhausen, Berlinghausen, Beukenbeul, Biekhofen, Biggen, Borghausen, Bremge bei Ennest, Bremge (Biggesee), Bürberg, Dahlhausen, Dünschede, Ebbe, Forsthaus, Ebbelinghagen, Eichen, Ennest, Erlen, Ewig, Fernholte, Hebberg, Helden, Hofkühl, Hohen Hagen, Holzweg, Jäckelchen, Keseberg, Keuperkusen, Kraghammer, Lichtringhausen, Listerscheid, Mecklinghausen, Merklinghausen, Milstenau, Neuenhof, Neu-Listernohl, Niederhelden, Nuttmecke, Papiermühle, Petersburg, Rauterkusen, Rautersbeul, Repe, Rieflinghausen, Röllecken, Roscheid, Schnellenberg, Sankt Claas, Silbecke, Uelhof, Voßsiepen, Wamge, Weltringhausen, Weschede, Weuste, Windhausen und Wörmge.