Eifelschleife Bergbaupfad (Grube Wohlfahrt-Udenbrether Mühle)

Schon Kelten und Römer kamen auf die Idee, in der Eifel im Boden zu scharren. Im Hellenthaler Wald wurde vermehrt Bleierz gefördert. In der Region sehr bekannt und auch als Wanderstartpunkt beliebt ist das Besucherbergwerk Grube Wohlfahrt. Die Grube wurde erstmalig im 16. Jahrhundert erwähnt und bis 1940 betrieben.

Alpine Bergtour über Wastlhöhe, Sulzbühel und Kollmannsegg

Wer königlich reisen will, lässt sich auch tragen. Das machen wir per Lift, südlich dem Hochkönigmassiv, das sich quasi hinter unserem Rücken aufbaut. Zur Winterbetriebszeit kommt man direkt per Lift Zachhofenalm, erreichbar von der B164 (Hochkönigstraße), hinauf, im Sommer mehr indirekt, via Lift Bürglalm, im Norden von Dienten am Hochkönig. Von der Bergstation wandert man zum Start an der Wastlhöhe gen Osten.

Diemeltal und Königsseite (Naturerlebnisweg bei Marsberg)

Die Wanderung mit der Diemel und an den Hängel des Diemeltals führt durch abwechslungsreiche Wälder und reich strukturierte Kulturnatur. Königsseite heißt der Westhang des Eresberges. Hier konnten sich naturnahe Laubwälder entwickeln. Für den Artenreichtum im Wald und auf den Magerweiden stehen verschiedene Orchideen oder der Neuntöter, der in den Dornsträuchern brütet.

Schattberg Bergrunde via Schattberg X-Press (Saalbach-Hinterglemm)

Saalbach ist ein recht bekannter und beliebter Ort für Skitouristen und im sogenannten „Skicircus Saalbach-Hinterglemm-Leogang-Fieberbrunn“. Unsere Bergrunde liegt südlich von Saalbach am Schattberg. Den erreicht man mit dem Schattberg X-Press, der täglich zwischen 9:00 und 16:00 Uhr fährt. Die letzte Talabfahrt von der Bergstation ist 16:15 Uhr.

Panoramarundweg durch den Kleinen Pfaffenwinkel (Oberbayern)

Diese Pfaffenwinkel-Runde führt – nomen est omen – zu drei Kirchen, die sind in Loibersdorf, Kirchloibersdorf und Berg. Insgesamt sind im Pfarrverband Schnaitsee 12 Kirchen, die recht dicht beieinander sind und den Namen „Kleiner Pfaffenwinkel“ prägen.