Lotharpfad (Schwarzwald)

Weihnachten 1999 fegte Orkantief Lothar, aus der Biskaya kommend, durch West- und Mitteleuropa und kam auf 200km/h Fahrt. Im Nationalpark Schwarzwald wurde nahe der Schwarzwaldhochstraße der Lotharpfad angelegt. An ihm kann man das Wiedererstarken der Natur entdecken. Der Sturmwurferlebnispfad liegt im Nordschwarzwald zwischen dem Schliffkopf und der Alexanderschanze.

Putbus-Rundgang: Rosenstadt und Heimat des Rasenden Rolands

Die Landstadt Putbus, 1810 gegründet, ist die jüngste Stadt der Insel Rügen. Das zur Stadt gehörende Lauterbach an der Küste ist hingegen, 1816 gegründet, das älteste Seebad von Rügen. „Epod boz“ – so Putbus aus der slawischen Übersetzung: hinter dem Holunderbusch - war einst eine fürstliche Residenz.

Wallfahrerweg von Stadtsteinach zur Basilika Marienweiher (Frankenwald)

Heute wollen wir den Wallfahrerweg von Stadtsteinach nach Marienweiher wandern. Durch den schönen Frankenwald führt uns unsere Wanderung auf die Höhe des Hainberges (524m) mit dem dort befindlichen Opferstein, durch Wälder und über hohe Feldwege. Ziel unserer Wanderung ist die Basilika in Marienweiher.

Durch den Bürgerwald ins Wolfental (Bad Mergentheim)

Durch die sanften Hügel des lieblichen Taubertals wandern und dabei die herrliche Aussicht genießen, die sich entlang des Weges ergeben – das ist möglich auf der Tour „Durch den Bürgerwald ins Wolfental“ in Bad Mergentheim.

Von Neuenbürg auf die Büchenbronner Höhe

Hoch hinaus wandern wir zur Büchenbronner Höhe mit Aussichtsturm. Die sehr abwechslungsreiche Runde mit Start am Bahnhof Neuenbürg kommt am Marktplatz von Neuenbürg wieder aus. Neuenbürg im Enzkreis liegt rund 12km südwestlich von Pforzheim im Nordschwarzwald an einer hübsch mäandernden Schleife der Enz.

Vom Naturerbe-Zentrum Rügen zum Koloss von Prora

Dieser Ort ist ein ganz besonderes Erlebnis, oft portraitiert, oft kritisch und wer weiß schon, wie lange man dort alle Fenster offen lassen muss, um den schweren Geist der Geschichte rauswehen zu lassen? Es braucht sicher viel Freude und Unbekümmertheit – die wir heute gerne mitbringen, denn wir sind gespannt auf das, was geblieben ist und in einen neuen Zeitgeist überführt wird.