IVV-DVV Volkswandertag Wanderfreunde Unglinghausen 1980 eV vom August 2017

Rückschau auf den am 19. und 20.08.2017 veranstaltenen Volkswandertag der Wanderfreunde Unglinghausen 1980 eV.

Neben einer 05 und 10 km-Strecken wurde diese nom. 20 km Strecke angeboten. Da die Wegezeichen nur während des Wandertages vorhanden sind/waren, empfiehlt sich per GPS-Track diese schöne Rundstrecke abzuwandern.

Start/Ziel war/ist am Bürgerhaus in Unglinghausen.

Kolomansberg-Runde ab Rauchenschwandt (Thalgau)

Der bewaldete 1.114m hohe Kolomansberg (auch Kolomannsberg geschrieben) in der Mondseeregion (Salzburger Land) ist ein sehr beliebtes Ausflugsziel. Sein Gipfel ist zwar nicht zugänglich, aber die Wege hinauf belohnen mit herrlichen Blicken über die Berchtesgadener Alpen und die Salzkammergut-Berge.

Kurze Runde von Niederdieten nach Oberdieten

Eine kurze Tour zum Durchlüften. Anfangs geht es durch Wiesen und Weiden bevor es in den Wald geht. Man durchquert auch eine große Fläche die nach dem Sturm Kyrill mit Ahorn und Wildkirsche aufgeforstet wurde. Sehr reizvoll im Frühjahr bei der Kirschblüte und im Herbst durch die intensive Blattfärbung. Oft sieht man auch tagsüber einige Rehe, Hasen und Füchse.

Hochgehpilgert: Kloster Zwiefalten und der schwäbische Bierhimmel

Dieser neue Premiumwanderweg im Biosphärengebiet Schwäbische Alb eröffnet einem sogar den Bierhimmel, mit Schaubrauerei und Hofladen. Bierhimmel, so heißt das Wirtshaus mit dem Klosterbräu, der Schaubrauerei und einem Hofladen beim Zwiefaltener Münster „Unserer lieben Frau“. Die einstige Abtei Zwiefalten mit der Klosterkirche ist eine Hauptattraktion der Oberschwäbischen Barockstraße: zu Recht.

Rundwanderung Bad Hamm-Schloss Heessen-Schloss Oberwerries-Heessener Wald

Die Rundtour Bad Hamm-Westhusen-Heessen mit einer Länge von rd. 14 km startet und endet am Kurhaus-Parkplatz in Bad Hamm und führt über Park-, Wander-, Wirtschafts- und Waldwege durch Lippeauen sowie an den Schlössern Heessen und Oberwerries vorbei. Im weiteren Verlauf wird die ländliche Region Westhusen sowie das Schutzgebiet Heessener Wald durchwandert.

Gasometer, Grimm und Gleisdreieck: Vom Südkreuz zum Potsdamer Platz

Da haben wir eine kurzweilige Tour vor uns - eine gute Stunde Spaziergang mit frischer Luft und schönen Dingen zu sehen. Wir starten am Bahnhof Berlin Südkreuz und nehmen den Ausgang zum Hildegard-Knef-Platz. Die Knef wuchs in Schöneberg auf, bevor sie später für sich und alle ihre Fans rote Rosen regnen ließ.