Am 3.02.2013 Regionalpark Rhein Main. Turm, Weilbach bis Mündung, Mainufer, Eisenbaum und viele weitere Highlights

Abwechslungsreiche Wander- und Erlebnistour.
Am 3.02.2013 Regionalpark Rhein Main. Turm, Weilbach bis Mündung, Mainufer,...
Weilbach, Statue, Glockenturm.
Glockenturm.
Weilbach.
Weilbach.
Kreative Garagendeko.
Hinauf zum Haus des Dichters.
Haus des Dichters.
Haus des Dichters.
Am 3.02.2013 Regionalpark Rhein Main. Turm, Weilbach bis Mündung, Mainufer,...
Rhein Main Park Aussichtsturm.
Kletterwand.
Aufstieg auf den Turm.
View vom Turm.
View vom Turm.
View vom Turm.
View vom Turm.
Turm und Kletterwand
Turm.
Am 3.02.2013 Regionalpark Rhein Main. Turm, Weilbach bis Mündung, Mainufer,...
Immobilie mit erheblichem Reparaturstau.
Alles wird schön für unser Wanderbuch dokumentiert.
Am 3.02.2013 Regionalpark Rhein Main. Turm, Weilbach bis Mündung, Mainufer,...
Unterqueren die A 3.
Überqueren der Bahnschinen.
Flörsheim in Sicht.
Weilbachmündung in den Main.
Weilbachmündung in den Main.
Weilbachmündung in den Main.
Raunheim auf der anderen Mainseite.
Am 3.02.2013 Regionalpark Rhein Main. Turm, Weilbach bis Mündung, Mainufer,...
Am 3.02.2013 Regionalpark Rhein Main. Turm, Weilbach bis Mündung, Mainufer,...
Der Mainstein, ein historisches Lehrbuch.
Am 3.02.2013 Regionalpark Rhein Main. Turm, Weilbach bis Mündung, Mainufer,...
Am 3.02.2013 Regionalpark Rhein Main. Turm, Weilbach bis Mündung, Mainufer,...
Am 3.02.2013 Regionalpark Rhein Main. Turm, Weilbach bis Mündung, Mainufer,...
Am 3.02.2013 Regionalpark Rhein Main. Turm, Weilbach bis Mündung, Mainufer,...
Am 3.02.2013 Regionalpark Rhein Main. Turm, Weilbach bis Mündung, Mainufer,...
Am 3.02.2013 Regionalpark Rhein Main. Turm, Weilbach bis Mündung, Mainufer,...
Am 3.02.2013 Regionalpark Rhein Main. Turm, Weilbach bis Mündung, Mainufer,...
Das "La Fayence", von Gastronom Beck, seit Anfang 2012 geschlossen.
Zur Flörsheimer Warte (betreibt Gastronom Beck noch) kommen wir noch.
Historische Kalksteinöfen.
Der Wickerbach.
Die Obermühle (keine Gastronomie)
Der wundersame, natürliche, sprechende, begehbare Eisenbaum.
Der wundersame, natürliche, sprechende, begehbare Eisenbaum.
Der wundersame, natürliche, sprechende, begehbare Eisenbaum.
Der wundersame, natürliche, sprechende, begehbare Eisenbaum.
Der wundersame, natürliche, sprechende, begehbare Eisenbaum.
Der wundersame, natürliche, sprechende, begehbare Eisenbaum.
Die Tele-Visionen der sieben Fernrohre der Künstlerin I. Hornef.
Die Tele-Visionen und der Eisenbaum.
Anna Kapelle.
Wiesenmühle.
Am 3.02.2013 Regionalpark Rhein Main. Turm, Weilbach bis Mündung, Mainufer,...
Gedächniskapelle.
Gedächniskapelle, schon ist die Warte zu sehen.
Auf dem Weg zur Warte.
Auf dem Weg zur Warte, Irrgarten aus Stein.
Auf dem Weg zur Warte, Irrgarten aus Stein.
Flörsheimer Warte.
Flörsheimer Warte.
Kieselsitze.
Tor zum Rheingau.
Skyline Frankfurt hinter den Reben.
Am 3.02.2013 Regionalpark Rhein Main. Turm, Weilbach bis Mündung, Mainufer,...
Kunst erleben.
Kunst erleben.
Am 3.02.2013 Regionalpark Rhein Main. Turm, Weilbach bis Mündung, Mainufer,...
Schwefelquelle in Bad Weilbach.
Überqueren von A3 und ICE Trasse.
Aussichtshügel.
Skyline Frankfurt.
Der Start-/Endpunkt ganz Nah.

Erstellt von: Dieter Braun
Streckenlänge: 20 km
Gehzeit o. Pause: 4 Std. 31 Min.
Höhenmeter ca. ↑241m  ↓241m
Kein Wegzeichen hinterlegt

3.02.2013 Start- und Ende ist der Weilbach in Weilbach. Am Weilbach entlang zu den Feldern, dann links halten, ein kurzes Stück durchs Industriegebiet und hinauf auf den Hügel zum Haus des Dichters.

Weiter zum und hinauf auf den Regionalpark-Turm, der der auch von der Autobahn weithin sichtbar ist. Dann zurück, unterhalb des Hauses des Dichters, am Industriegebiet vorbei an der Straße Richtung Eddersheim dem Fahrradweg Richtung Flörsheim folgen, unter der A 3 durch, die Bahnschienen überqueren. Am Weilbach entlang bis zum Main, dann Richtung Flörsheim am Gasthaus „Zum Hirsch“ vorbei, in die Altstadt.

Von der Haupftstr. abbiegen auf den Fahrradweg R3 der rechts unter den Bahnschienen hindurchführt. Diesem Weg folgen, bis die Sankt-Anna-Kapelle ausgeschildert ist. Vorbei an alten Kalkbrennöfen, dem sprechenden, "natürlichen" Eisenbaum, Fernglas-"Visionen" und der Sankt-Anna-Kapelle nahe der Wiesenmühle (Einkehrmöglichkeit).

Danach der Beschilderung „Flörsheimer Warte“ folgen, weiter Richtung Wicker und später der Beschilderung „Bad Weilbach“ folgen. In Bad Weilbach Richtung Schwefelquelle und nach dem Kurpark direkt links abbiegen, über die Autobahn weiter geradeaus zum Ausgangspunkt Weilbach.

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenDer Inhalt dieser Seite unterliegt der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz. © Dieter Braun via ich-geh-wandern.de