Alsfeld Anreise

Über zwei Autobahnabfahrten an der A 5 – Alsfeld Ost und Alsfeld West – gelangt man zügig in die Kernstadt von Alsfeld im Vogelsberg. Wer nicht so schnell unterwegs sein mag, besucht das Wandergebiet über die Deutsche Fachwerkstraße (B 254) oder die Deutsche Märchenstraße (B 62). Die Bundesstraße B 49 beginnt in Alsfeld und bietet guten Anschluss von Gießen aus. Der Zugreisende gelangt über die Achse Gießen-Alsfeld-Fulda in den nördlichen Vogelsberg.

Alsfeld liegt im Vogelsbergkreis (VB) und hat 16.350 Einwohner, die sich neben der Kernstadt auf die Stadtteile Altenburg, Eifa, Leusel, Lingelbach, Berfa, Hattendorf, Angenrod, Liederbach, Eudorf, Elbenrod, Heidelbach, Schwabenrod, Reibertenrod, Billertshausen, Fischbach und Münch-Leusel verteilen.

Dem Wandergebiet Alsfelder Mulde zuzuordnen ist auch Kirtorf nordwestlich von Alsfeld im Gleental mit den Stadtteilen Arnshain, Gleimenhain, Heimertshausen, Lehrbach, Ober-Gleen und Wahlen. In Kirtorf leben insgesamt 3.290 Einwohner. Das benachbarte Antrifttal mit dem Antriftsee, dem Verwaltungssitz Ruhlkirchen und den weiteren zugehörigen Ortschaften Bernsburg, Ohmes, Seibelsdorf und Vockenrod ist Heimat für 2.010 Menschen.

Unmittelbar südlich der Stadt Alsfeld liegt die Kleinstadt Romrod, deren 2.880 Einwohner sich auf die Stadtteile Romrod, Nieder-, und Ober-Breidenbach, Strebendorf und Zell verteilen. Die Gemeinde Schwalmtal schließlich am Oberlauf der Schwalm und südöstlich von Alsfeld gelegen besteht aus neun Ortsteilen, wobei Renzendorf der Sitz der Gemeindeverwaltung ist, Storndorf und Brauerschwend sind die beiden größten Ortsteile, des weiteren gehören zum Schwalmtal: Hergersdorf, Hopfgarten, Ober-, und Unter-Sorg, Rainrod und Vadenrod. Insgesamt leben in Schwalmtal 2.850 Einwohner.