Über den Gipfel des Ergensteins zur Kirche von Habenscheid und zur Klosterruine Bärstadt


Erstellt von: masal
Streckenlänge: 11 km
Gehzeit o. Pause: 2 Std. 37 Min.
Höhenmeter ca. ↑216m  ↓216m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Vom Wanderparkplatz am Sportplatz/Waldschänke in Schönborn kommend, ca 50m nach rechts gehen, dann wieder nach rechts abbiegen in die Hahnstätter Straße. Der sich anschließende mit S1 und S2 markierte Weg führt mit leichtem Anstieg in den Wald. Wir folgen diesem Waldweg bis zum Abzweig „Ergenstein“. Der 419 m hohe „Gipfel“ ist durch ein Schild gekennzeichnet (sonst hätte man ihn vielleicht übersehen); eine Bank lädt zur Rast ein. Die versprochene Weitsicht ins Limburger Becken und in den Westerwald wird leider durch die dichte Bewaldung verdeckt.

Wir verlassen den Ergenstein in Richtung Rundweg S2 und kommen an einer überdachten Sitzgruppe vorbei. Unser Weg führt uns weiter zur Rintstraße und zum Weg mit der Markierung S1. Wir queren die Landstraße und lassen zunächst Bärbach links liegen. Der Weg führt uns schließlich aus dem Wald hinaus. Wir wenden uns nach rechts und haben einen freien Blick über ausgedehnte Wiesen bis zur Kirche Habenscheid. Wir umwandern das Wiesengelände weiträumig, bis wir, von Norden kommend, das Kirchlein erreicht haben..

Von Habenscheid führt uns der Weg S4 direkt nach Bärbach. Leider sind die Reste der Klosterruine aus dem Jahr 1335 inzwischen so sehr in die örtliche Bebauung integriert, dass außer einer Kirchenstirnwand keine wesentlichen Details von der Straße aus zu erkennen sind.

Wir folgen der wenig befahrenen Kreisstraße am historischen Bärbacher Mühlenhof vorbei zurück zum Ausgangspunkt in Schönborn

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenDer Inhalt dieser Seite unterliegt der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz. © masal via ich-geh-wandern.de