Über den H1 Wanderweg bei Helmeroth (Westerwald)


Erstellt von: RS
Streckenlänge: 11 km
Gehzeit o. Pause: 2 Stunden 51 Min.
Höchster Punkt: 299 m
Tiefster Punkt: 156 m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Campingplatz im Eichenwald
Campingplatz im Eichenwald

Der mit H1 beschilderte Rundwanderweg bei Helmeroth im Altenkirchener Land lädt die Wanderer ein, die wunderschöne Natur der weithin bekannten Kroppacher Schweiz auf einer Länge von runden 10km zu entdecken. Highlights der Tour sind das Nistertal, das „Weltende“, und die vielen schönen Fernsichten über den Westerwald. Der Name Kroppacher Schweiz kommt übrigens nicht von ungefähr, und so ist diese Wanderung geprägt durch ein stetiges Auf und Ab.

Ein guter Einstieg zur Tour ist der Wanderparkplatz „Helmerother Höhe“, inklusive Rastplatz und Wanderkarte, an der Kreisstraße 45 bei Flögert. Von hier trennen uns nur wenige hundert Meter bis zu den ersten Wegweisern des H1. Nachdem wir die Nister überquert haben, treffen wir auf „Altburg“, wo eine leider nicht mehr lesbare Informationstafel eigentlich Auskunft zu diesem Ort geben soll.

So wandern wir denn auch sogleich weiter aufwärts, vorbei an einem Rastplatz und einem historischen Keltenwall, bis zur Kreisstraße 16, der wir dann für einige Zeit entlang bei schöner Fernsicht folgen. Irgendwann lassen wir die Kreisstraße hinter uns und halten uns links in Richtung des Örtchens „Eng“. Hinter Eng leiten die Wegweiser des H1 nun wieder abwärts hinein ins Nistertal, wo wir abermals die Nister überqueren und aufwärts bis Helmeroth wandern.

Der H1 führt uns durch Helmeroth, vorbei am „Heimathaus“, und dann aufwärts über einen Wiesenweg bis zu einer Kreisstraße, wo der Wiesenweg dann dem Verlauf der Kreisstraße folgt, bevor es nach links auf einen rustikalen Feldweg geht. Bei grandioser Fernsicht steuern wir nun den Ort „Helmerother Höhe“ an, um schon nach kurzer Zeit den Wegweisern wieder hinab Richtung Nistertal zu folgen. Bevor wir das Nistertal erreichen, haben wir hier weiterhin wunderbare Fernsicht.

Im Nistertal führt uns der H1 dann zum „Weltende“ inklusive Rastplatz, um dann in einem Bogen entlang der Nister, links steile Felswände, rechts die plätschernde Nister, durch nahezu unberührte Natur zurück nach Flögert zu leiten.

Themen

Westerwald Sieg-Westerwald Altenkirchener Westerwald Rheinland-Pfalz Westerwaldkreis Landkreis Altenkirchen Kroppacher Schweiz
Text, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.