Rundwanderung bei Waldeck am Edersee


Erstellt von: RS
Streckenlänge: 10 km
Gehzeit o. Pause: 3 Stunden 16 Min.
Höchster Punkt: 402 m
Tiefster Punkt: 250 m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Ausgewiesene Wanderwege am Edersee gibt es viele, warum nicht aber einmal auf eigene Faust losziehen und die Gegend erkunden? Genau dies hat Wanderführer RS getan, und herausgekommen ist diese abwechslungsreiche Wanderung südlich von Waldeck immer entlang des Edersees mit fantastischem Blick auf den See und die Staumauer.

Start und Ziel ist der Parkplatz am Schloss Waldeck, wo man sogleich auch vor dem Start noch eine Besichtigung der Burganlage aus dem 1200 Jahrhundert mit einplanen sollte. In der Burganlage befindet sich heute ein Museum und ein Hotelbetrieb inkl. angeschlossener Gaststätte.

Vom Schloss Waldeck aus wandert man zunächst hinein nach Waldeck, um dann in südliche Richtung abzubiegen und Waldeck abwärts und am Friedhof vorbei in Richtung freies Feld zu verlassen. Nach einiger Zeit biegt man dann nach rechts in den Wald ab, und kurz darauf an einer Wegkreuzung mit einigen Wegweisern nach links in einen wunderschönen Trampelpfad ein. Durch imposanten Urwald, leicht wellenförmig und immer links haltend, wandert man nun bis zu einer Kreuzung mit einem Wegweiser zur „Kanzel“.

Dem Wegweiser nach links folgend, erreicht man dann auch bald den Aussichtspunkt Kanzel mit der Friedrich-Meyer-Schutzhütte und schöner Fernsicht über den Edersee. Nach ausgiebiger Rast geht es jetzt wieder über den selben Weg zurück bis zur Kreuzung mit dem Kanzel Wegweiser, und dann abwärts in Richtung der Klippen. Über Trampelpfade wandert man weiter, oft mit gutem Blick auf die Staumauer des Edersees.

Die Staumauer ist mit über 400m Kronenlänge und einer Sohlenbreite von bis zu 36m ein wirklich imposantes Bauwerk. Runde 300.000m³ Bruchsteinmauerwerk halten dem gewaltigen Druck des Wassers stand - und dies schon seit der Fertigstellung im Jahre 1914.

Weiter immer oberhalb der L 3086 entlang wandert man bis zu einem Busparkplatz und dort nach rechts wieder ziemlich steil aufwärts, um danach wieder nach links abzubiegen und nach kurzer Zeit auf den bekannten Hinweg zu treffen. Diesem sollte der Wanderer dann einfach weiter bis zu der Kreuzung mit den Wegweisern folgen und hier dann nach links abbiegen, denn wer möchte schon den Hexenkopf und den Teufelsgraben verpassen, die noch auf ihre Entdeckung auf dem Rückweg warten.

IVW

Themen

Hessen
Text, Bilder und Track dieser Wanderung unterliegen - wenn nicht anders angegeben - der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz.
Zum bewerten Mauszeiger über die Sterne bewegen
Aktuelle Bewertungen (64):