Bad Ems Anreise

Bad Ems liegt etwas abseits der großen Autobahnen. Am einfachsten kommt man über die Autobahn A 3 ins Emsbachtal. Man nimmt die Autobahnausfahrt Montabaur der A 3 und folgt dann der Bundesstraße B 49 in Richtung Koblenz. Kurz hinter Neuhäusel biegt man auf die Bundesstraße B 261, die direkt nach Bad Ems führt. Alternativ kann man über die Autobahnausfahrt Höhr-Grenzhausen der A 48 abfahren und dann über die Kannenbäckerstraße (L 310, später L 309 und K 114) über Hillscheid nach Neuhäusel fahren und dann entsprechend auf die B 261 einschlagen.

Bad Ems ist als Verbandsgemeinde Verwaltungssitz für die Orte Arzbach, Becheln, Dausenau, Fachbach, Frücht, Kemmenau, Miellen und Nievern und gehört zum Rhein-Lahn-Kreis (EMS).

Bad Ems liegt mit seinen Gemeinden zwischen knapp 80m ü. NN (Bad Ems und Fachbach) und 380m ü. NN (Becheln, Kemmenau). Insgesamt leben 16.780 Menschen in der Verbandsgemeinde Bad Ems. Größter Ort ist die Stadt Bad Ems mit 9.220 Einwohnern, gefolgt von Arzbach (1.800) und Dausenau (1.330).

Zum bewerten Mauszeiger über die Sterne bewegen
Aktuelle Bewertungen (3):